Springe zum Inhalt

Reparaturarbeiten an der Bahnstrecke zwischen Duisburg und Düsseldorf beendet

Züge verkehren wieder auf dem Regelweg – am Dienstagabend kommt es noch zu Verzögerungen und Teilausfällen
 (Berlin, 25. September 2018, Stand: 21.00 Uhr) Seit 20:30 Uhr ist die Strecke Duisburg - Düsseldorf wieder ohne Einschränkungen befahrbar. Die Reparaturarbeiten sind, nachdem durch verbrecherische Attacken Signalkabel in den frühen Morgenstunden des 24. September 2018 zwischen Duisburg-Großenbaum und Düsseldorf mutwillig beschädigt wurden, beendet.

Die Züge des Regional- und Fernverkehrs verkehren wieder auf dem Regelweg. Durch die vorangegangene Streckensperrung kommt es in den Abendstunden jedoch noch zu Verzögerungen und Teilausfällen. Die Züge der Linie RB 37 fahren ab Mittwochmorgen mit Betriebsbeginn wieder.

Die Deutsche Bahn verurteilt die durch bisher Unbekannte herbeigeführten Schäden auf das Schärfste. Täter bringen durch die Nähe zu schnellfahrenden Zügen und zu stromführenden Leitungen nicht nur sich selbst in Lebensgefahr, sondern haben die erheblichen Beeinträchtigungen für Zehntausende Bahnkunden zu verantworten. Hinzu kommen erhebliche Sachschäden in noch unbekannter Höhe an der wichtigen Leit- und Sicherungstechnik.

Die Deutsche Bahn hat die Ermittlungskräfte der Polizeibehörden tatkräftig unterstützt und bedankt sich für die sehr gute Zusammenarbeit.

Die DB gibt weiterhin Fahrplanhinweise in der App „DB-Navigator“ sowie unter www.bahn.de/ris. Weitere Informationen erhalten Reisende auch beim Kundendialog der DB Regio AG unter 0 180 6 464 006 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) oder im Internet unter www.bahn.de/aktuell. © Bahn.de