Springe zum Inhalt

Räuberischer Diebstahl aus PKW+++Einbruch in Einfamilienhaus in Elz+++Fahrzeug bei Unfall in der Nähe von Hünfelden überschlagen+++Tumult mit Körperverletzungen nach Fußballspiel

1. Räuberischer Diebstahl aus PKW,

Dornburg-Langendernbach, Mühlgasse, Freitag, 29.10.2021, 22:14 Uhr

(wie)Am späten Freitagabend wurde ein Mann bei einem Diebstahl aus einem Auto erwischt und griff den Geschädigten an, um seine Flucht zu ermöglichen. Ein 56-Jähriger hatte seinen Toyota in der Mühlgasse in Langendernbach abgestellt. Um 22:14 Uhr erwischte er einen 52-Jährigen, der gerade eine Seitenscheibe an dem Fahrzeug eingeschlagen und Bargeld daraus entwendet hatte. Der 56-Jährige hielt den Dieb fest, dieser griff dem Mann jedoch an den Hals und riss sich los, um dann zu Fuß zu fliehen. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen.

2. Einbruch in Einfamilienhaus in Elz,

Elz, Offheimer Straße, Freitag, 29.10.2021, 17:45 Uhr

(wie)Am Freitagnachmittag brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus in Elz ein. Die beiden Kinder (elf und zehn Jahre alt) des Hauseigentümers waren alleine zu Hause, als sie im Erdgeschoss Lärm und fremde Stimmen wahrnahmen. Sie schlossen sich zusammen in einem Zimmer ein. Als die fremden Männer dem Zimmer näherkamen, schrien die Kinder, dass sie die Polizei rufen. Daraufhin flüchteten die Täter. Bei der Tatortaufnahme durch die herbeigeeilte Polizei wurde festgestellt, dass die unbekannten Täter sich gewaltsam Zugang zu dem Einfamilienhaus verschafft und Teile davon durchsucht hatten. Ob etwas gestohlen wurde ist noch nicht abschließend geklärt. Die Täter wurden beschrieben als ca. 20 bis 30 Jahre alt, 170 cm groß, mit dunklen Haaren und Bart, südländisches Erscheinungsbild, bekleidet mit dunklen Hosen und Jacken, zudem trugen sie Mund-Nasen-Bedeckungen. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen.

3. Hoher Schaden bei Einbruch in Gewerbebetrieb, Dornburg-Frickhofen, Schiesheck, Donnerstag, 28.10.2021, 17:00 Uhr bis Freitag, 29.10.2021, 07:30 Uhr

(wie)In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen unbekannte Täter in einen Gewerbebetrieb in Frickhofen ein und entwendeten Werkzeuge und Maschinen. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zu dem Gelände und brachen dort die Wand einer Halle auf. Hier wurden Werkbänke durchwühlt und eine Vielzahl von Werkzeugen und Maschinen im Wert von ca. 20.000 EUR entwendet. Darunter waren Motorsägen, Akkuschrauber, Ladegeräte und Astschneider. Die Kriminalpolizei Limburg ermittelt und bittet Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Rufnummer 06431/9140-0 zu melden.

4. Heckenbrand in Weilburg,

Weilburg, Am Kirmesplatz, Freitag, 29.10.2021, 18:40 Uhr

(wie)In Weilburg wurde am Freitagabend bei Unkrautvernichtungsarbeiten eine Hecke und Teile eines Carports in Brand gesetzt. Eine 26-Jährige wollte mit einem Gasbrenner Unkraut zwischen Pflastersteinen vor einer Garage entfernen. Hierbei sprangen Funken in eine Hecke zum Nachbargrundstück, die sofort lichterloh brannte. Eigene Löschversuche der 26-Jährigen blieben erfolglos. Die gerufene Feuerwehr konnte den Brand jedoch schnell unter Kontrolle bringen. Neben der Hecke wurde noch ein Carport durch das Feuer beschädigt.

5. Tumult mit Körperverletzungen nach Fußballspiel, Limburg-Dietkirchen, Sportplatz Koberner Straße, Sonntag, 31.10.2021, 17:50 Uhr

(wie)Nach einem Fußballspiel in Dietkirchen kam es zu Schreiereien und Rangeleien zwischen Spielern und Zuschauern, bei denen auch zugeschlagen wurde. Ein 30-Jähriger rief die Polizei zu dem Sportplatz in der Koberner Straße, da er von zwei Personen geschlagen wurde. Nach ersten Ermittlungen kam es schon während des Spiels zu Beleidigungen und Anfeindungen. Nach Abpfiff soll es zu massiven Beleidigungen gekommen sein, die in einem Tumult mit vielen Spielern und Zuschauern gipfelten. Hierbei sei es zu mehreren Schubsereien und Schlägen gekommen. Andere Geschädigte, außer dem 30-Jährigen, verzichteten allerdings auf eine Anzeige bei der Polizei. Die Identität der Schläger konnte ermittelt werden. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen.

6. Mann nach Randale und Beleidigungen in Gewahrsam, Limburg, Ste.-Foy-Straße, Samstag, 30.10.2021, 21:30 Uhr

(wie)Ein Mann musste am Samstagabend in Gewahrsam genommen werden, da er einem Platzverweis nicht nachkam. Ein Sicherheitsdienst rief die Polizei, da ein 25-Jähriger vor einem Gebäude in der Ste.-Foy-Straße randalierte. Die Polizeistreife kontrollierte den unkooperativen 25-Jährigen und sprach ihm einen Platzverweis aus. Diesem kam er zunächst nach, erschien aber kurz darauf wieder vor dem Haus. Nun wurde er festgenommen und zur Durchsetzung des Platzverweises in Gewahrsam genommen. Im Anschluss beleidigte der 25-Jährige die Polizeibeamten massiv und bedrohte sie mit dem Tode. Er muss sich nun wegen diversen Straftaten verantworten.

7. Mülleimerbrand in Hadamar,

Hadamar, Schloßplatz, Sonntag, 31.10.2021, 20:21 Uhr

(wie)Am Sonntagabend wurde ein Mülleimer auf dem Schloßplatz in Hadamar in Brand gesetzt. Passanten riefen Feuerwehr und Polizei nach Hadamar als sie das Feuer in dem Mülleimer entdeckten. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, der Mülleimer wurde jedoch vollkommen zerstört. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen.

8. Fahrzeug bei Unfall in der Nähe von Hünfelden überschlagen, Hünfelden, Landesstraße 3277, Sonntag, 31.10.2021, 14:46 Uhr

(wie)Bei einem Verkehrsunfall mit überschlagenem PKW auf der L 3277 wurden zwei Menschen verletzt. Eine 18-Jährige befuhr mit einem Peugeot die L 3277 von Bechtheim in Richtung Ohren. In einer Kurve verlor die 18-Jährige die Kontrolle über das Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich dort. Fahrerin und Beifahrerin wurden beide verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 EUR.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden