Springe zum Inhalt

Radfahrer flüchtet nach Unfall, Auto durchwühlt, Motorradfahrer verliert Kontrolle

1. Seat durchwühlt, Weilmünster, Weilstraße, Montag, 15.06.2020,
18.30 Uhr bis Mittwoch, 17.06.2020, 14.30 Uhr

(si)Zwischen Montag und Mittwoch hatten es Diebe in der Weilstraße in Weilmünster auf einen dort geparkten Seat Mii abgesehen. Die Unbekannten verschafften sich in Höhe eines dortigen Pflegezentrums Zutritt zu dem weißen Pkw und durchsuchten den Fahrzeuginnenraum nach Wertgegenständen, allerdings ohne etwas entwenden zu können. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431)
91400 in Verbindung zu setzen.

2. Fahrradfahrer flüchtet nach Unfall, Limburg, Bahnhofsplatz, Mittwoch, 17.06.2020, 22.30 Uhr

(si)Am Mittwochabend wurde am Limburger Bahnhofsplatz ein dort abgestellter Renault Kangoo bei einer Unfallflucht beschädigt. Laut Zeugenangaben soll ein Fahrradfahrer gegen das Fahrzeug gestoßen und weitergefahren sein, obwohl er von einem Zeugen auf den Unfall angesprochen wurde. Aufgrund der Beschreibung des Flüchtigen konnte eine Streife der Limburger Polizei den mutmaßlichen Unfallfahrer in der Nähe des Bahnhofes kontrollieren. Da der 64-Jährige alkoholisiert mit dem Fahrrad unterwegs war, musste er die Beamten zur Polizeistation nach Limburg begleiten und sich dort einer Blutentnahme unterziehen. Der an dem Seat entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

3. Motorradfahrer verliert Kontrolle, Landesstraße 3022, zwischen Kirberg und Dauborn, Mittwoch, 17.06.2020, 16.15 Uhr

(si)Am Mittwochnachmittag hat ein 17 Jahre alter Motorradfahrer auf der Landesstraße 3022 zwischen Kirberg und Dauborn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der 17-Jährige war gegen 16.15 Uhr mit seiner Maschine auf der Landesstraße in Fahrtrichtung Dauborn unterwegs, als er mit dem Fahrzeug zu Boden stürzte und über die Gegenfahrbahn in eine dortige Leitplanke geschleudert wurde. Dabei wurde der Motorradfahrer so schwer verletzt, dass er zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden