Springe zum Inhalt

Polizeibeamte bei Einsatz verletzt, Schlag ins Gesicht, Roller rammt Streifenwagen, Drogen in der Tasche und im Blut, Straßenlaterne beschädigt und geflüchtet

1. Polizeibeamte bei Einsatz verletzt, Merenberg, Im Pfefferstück, Sonntag, 04.10.2020, 05:00 Uhr

(jn)Am frühen Sonntagmorgen sind in Merenberg zwei Polizeibeamte bei der Festnahme eines 37-Jährigen verletzt worden. Auslöser des Polizeieinsatzes war der 37-jährige, in Mengerskirchen wohnhafte Mann, der sich zum wiederholten Male an der Anschrift seiner ehemaligen Lebensgefährtin "Im Pfefferstück" in Merenberg aufgehalten hatte. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge reagierte der Tatverdächtige unmittelbar nach einer Ansprache durch die Beamten aggressiv und ging mit Tritten und Schlägen auf diese los. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray gelang es der Polizei letztlich, den von Rauschmitteln beeinflussten Mann festzunehmen. Bei der Durchsuchung des 37-Jährigen fanden die Polizisten zudem Drogen, was ein weiteres Strafverfahren zur Folge hatte.

2. Schlag ins Gesicht, Löhnberg, Obertorstraße, Sonntag, 04.10.2020, 03:20 Uhr

(jn)Ein 28-jähriger Mann aus Weilburg ist in der Nacht zum Sonntag vor einer Kneipe von einem unbekannten Täter geschlagen und dabei verletzt worden. Den Angaben des Geschädigten zufolge verließ er um 03:20 Uhr das Lokal in der Obertorstraße, wo er dann den Schlag ins Gesicht davontrug. Aufgrund einer Gesichtsverletzung musste er im Anschluss in einem Krankenhaus behandelt werden. Bekannt ist derzeit nur, dass der Angriff aus einer Gruppe von vier Männern erfolgte, wobei einer starke Segelohren gehabt haben soll und aus Frankfurt kam. Ein weiterer habe braune, gegelte Haare und ein "DNB" T-Shirt getragen und soll eine breite Figur gehabt haben. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Weilburg unter der Telefonnummer 06471 / 9386 - 0.

3. Kleidung aus Pkw gestohlen, Weilburg, Bahnhofstraße, Sonntag, 04.10.2020, 00:30 Uhr bis 15:30 Uhr

(gr)200 Euro Sachschaden verursachten unbekannte Täter am vergangenen Sonntag in Weilburg an einem Audi. Die Täter schlugen hierbei eine Scheibe des Pkw mit einem Stein ein und entwendeten anschließend Kleidung im Wert von 100 Euro aus dem Innenraum des Audi. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer
(06431) 9140 - 0 bei der Kriminalpolizei in Limburg zu melden.

4. Roller rammt Streifenwagen, Hadamar, Am Bahnhof, Sonntag, 04.10.2020, 10:50 Uhr

(ps)Nach einer Verfolgungsfahrt am Sonntagvormittag in Hadamar kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Roller und einem Streifenwagen der Polizei. Das mit zwei jungen Verkehrsteilnehmern besetzte Kleinkraftrad war gegen 10:50 Uhr auf der Mainzer Landstraße in Richtung Hadamar unterwegs, als es eine Polizeistreife aufgrund des fehlenden Versicherungskennzeichens einer Verkehrskontrolle unterziehen wollte. Von den Anhaltesignalen der Polizeibeamten zeigte sich der Rollerfahrer wenig beeindruckt, sodass es zu einer Verfolgungsfahrt entlang der Mainzer Landstraße kam. Diese endete dann schlagartig, als der Rollerfahrer beim Versuch, in die Straße Am Bahnhof abzubiegen, mit dem verfolgenden Streifenwagen zusammenstieß. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeuge beschädigt. Der Rollfahrer konnte durch den nahegelegenen Elbbach in unbekannte Richtung fliehen. Der 14-jährige Sozius wurde durch die Streifenwagenbesatzung vor Ort festgehalten. Durch darauffolgende polizeiliche Ermittlungen konnte auch die Identität des Rollerfahrers - eines 17-jährigen Limburgers - festgestellt werden, sodass nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort gegen ihn ermittelt wird.

5. Drogen in der Tasche und im Blut, Elz, Limburger Straße, Sonntag, 04.10.2020, 02:48 Uhr

(jn)Polizisten aus Limburg haben in der Nacht zum Sonntag einen 28-jährigen Autofahrer aus Limburg kontrolliert, der augenscheinlich berauscht am Steuer saß. Um 02:48 Uhr überprüften die Beamten den 28-Jährigen in der Limburger Straße in Elz und stellten dabei drogenbedingte Auffälligkeiten fest. Zudem brachte die Durchsuchung des Pkw eine geringe Menge Drogen zum Vorschein. In der Folge wurde der 28-Jährige zur Wache gebracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

6. Ford Fiesta bei Unfallflucht beschädigt, Brechen, Niederbrechen, In der Flachsau, Donnerstag, 01.10.2020, 19:00 Uhr bis Freitag, 02.10.2020, 09:30 Uhr

(jn)Im Brechener Stadtteil Niederbrechen ist in der Nacht zum Freitag ein Ford Fiesta im Rahmen einer Verkehrsunfallflucht beschädigt worden. Das rote Fahrzeug parkte zwischen 19:00 Uhr und 09:30 Uhr in der Straße "In der Flachsau", als ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit dem Wagen zusammenstieß. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, entfernte sich der/die Fahrer/in des Fahrzeuges von der Unfallstelle und ignorierte damit den Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Die Ermittlungsgruppe der Limburger Polizei erbittet Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 06431 / 9140 - 0.

7. Straßenlaterne beschädigt und geflüchtet, Limburg a. d. Lahn, In den Klostergärten, Sonntag, 04.10.2020, 02:00 Uhr

(jn)Auf etwa 2.000 Euro beläuft sich der Schaden an einer Straßenlaterne in Limburg, welche am Sonntag, gegen 02:00 Uhr bei einer Unfallflucht beschädigt wurde. Zur genannten Zeit hatte ein Anwohner einen lauten Knall gehört, jedoch erst am Sonntagvormittag den Schaden an der Laterne festgestellt. Aufgrund der Spurenlage ist davon auszugehen, dass der/die Unfallverursacher/in die Straße "In den Klostergärten" in Richtung Wiesbadener Straße befuhr, hierbei nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit dem Mast zusammenstieß. Anschließend entfernte sich der Verkehrsteilnehmer unerlaubt von der Unfallstelle.

Die Polizei in Limburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06431 / 9140 - 0 zu melden.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden