Springe zum Inhalt

POL-WI: Zwei Verkehrsunfälle sorgen für erheblichen Rückstau und Verkehrsbehinderungen auf der A3 am Wiesbadener Kreuz

POL-WI: Zwei Verkehrsunfälle sorgen für erheblichen Rückstau und
Verkehrsbehinderungen auf der A3 am Wiesbadener Kreuz

Wiesbaden (ots) - A3, zwischen TuR Medenbach West und Wiesbadener 
Kreuz

Eine 22-jährige Führerin eines Pkw befuhr am heutigen Sonntag, 
gegen 13:00 Uhr, die A3 in südlicher Fahrtrichtung. Unweit des 
Wiesbadener Kreuzes fuhr sie, vermutlich aus Unachtsamkeit, auf den 
vor ihr fahrenden Pkw auf. Bei dem Unfall wurden keine Personen 
verletzt, die Pkw jedoch erheblich beschädigt. Der Pkw der 
Unfallverursacherin war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt
werden. Der Sachschaden wird auf etwa 5000 EUR beziffert.

Im nachfolgenden Rückstau, etwa 100 Meter hinter der ersten 
Unfallörtlichkeit, ereignete sich ein weiterer Auffahrunfall. Dort 
ist eine 19-jährige Italienerin in ihrem Pkw auf den vor ihr 
abbremsenden Pkw aufgefahren und schob diesen auf zwei weitere Pkw 
auf. Im Zuge der Erstversorgung wurden fünf Personen vorsorglich den 
Wiesbadener Krankenhäusern zugeführt, nach ambulanten Behandlungen 
jedoch wieder entlassen. Zwei Pkw waren nicht mehr fahrbereit und 
mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 46000 EUR 
beziffert.

Bedingt durch die beiden Unfälle waren zwei Fahrstreifen der A3 
für etwa zwei Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde über den rechten 
und den Seitenstreifen an der Unfallörtlichkeit vorbei geleitet. 
Trotz dessen staute sich der Verkehr auf einer Gesamtlänge von etwa 
13 Km.

(C) PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen