Springe zum Inhalt

POL-WI: Zahlreiche Motorradhelme suchen rechtmäßigen Eigentümer

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden, Rheingauviertel, seit Montag, 28.12.2020

Am Montag, dem 28.12.2021, wurden im Wiesbadener Rheingauviertel, im Rahmen einer Durchsuchungsmaßnahme der Polizei, diverse Motorradhelme sichergestellt, die mutmaßlich aus mehreren Straftaten stammen. Die Entwendung der zur Rede stehenden Helme könnte sich über einen längeren, nicht genau eingrenzbaren Zeitraum, abgespielt haben. Die Entwendungsorte liegen nach Einschätzung der Ermittler im Stadtgebiet von Wiesbaden. Es ist nicht auszuschließen, dass der Verlust im Rahmen von Motorrad- oder Zweiradkomplettentwendungen erfolgte, die zudem noch nicht zur Anzeige gebracht wurden. Die Kriminalpolizei Wiesbaden, die in diesem Verfahren ermittelt, sucht jetzt die Eigentümer der sichergestellten Helme. Hierzu wurde auch ein Artikel im Internet veröffentlicht.

Dieser ist zu finden unter polizei.hessen.de/westhessen (direkter Link:
http://k.polizei.hessen.de/165217964). In diesem Artikel befindet sich auch eine Bildergalerie. Hinweise in dieser Sache werden von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr unter der Telefonnummer (0611) 345-3252 erbeten. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, die Ermittler über K21_22.WI-Einbruch.PPWH@polizei.hessen.de zu kontaktieren. Sollten Eigentümer ihren Helm erkennen, werden sie gebeten, auf dem oben beschriebenen Weg Kontakt zur Polizei aufzunehmen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang natürlich, dass ein dementsprechender Eigentumsnachweis geführt wird. Dies kann u. a. eine Rechnung oder Kaufbeleg, aber auch die Beschreibung ganz individueller Merkmale des Helms sein.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden