Springe zum Inhalt

POL-WI: Falscher Polizeibeamter auf A66 festgenommen

POL-WI: Falscher Polizeibeamter auf A66 festgenommen

Wiesbaden (ots) - 15.11.2018, 17:50 Uhr, TuR Weilbach, in Richtung
Frankfurt am Main

Einer Zivilstreife der Wiesbadener Polizei fiel auf dem Gelände 
der Tank- und Rastanlage Weilbach ein dunkler 5er BMW, mit 
Frankfurter Ortskennung, auf. Im Zuge der Kennzeichenüberprüfung 
wurde fehlender Versicherungsschutz für den BMW festgestellt, 
woraufhin auch dessen Insasse kontrolliert wurde. Bei diesem handelte
es sich um den Fahrzeughalter, einen 34-jährigen Deutschen aus 
Frankfurt am Main.

Die Beamten stellten sowohl an der Person, als auch in und an 
seinem Fahrzeug diverse Utensilien und technische Veränderungen fest,
welche offensichtlich den Anschein eines in zivil agierenden 
Polizeibeamten bzw. eines zivilen Dienstfahrzeuges erwecken sollten. 
So war in dem BMW u.a. eine Signalanlage verbaut, mit welcher der 
Nutzer auf andere Verkehrsteilnehmer akustisch einwirken konnte.

Im Zuge der anschließenden Kontrolle wurden weitere diverse 
Verstöße festgestellt und entsprechende Verfahren eingeleitet. Obwohl
der nunmehr Beschuldigte einen gültigen Führerschein mitführte, war 
er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Zudem Stand er unter dem 
Einfluss von Betäubungsmitteln.

Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen. Die diversen 
Utensilien, inklusive des BMW, wurden sichergestellt. Anschließend 
wurde er entlassen. Die Zuständige Staatsanwaltschaft wurde 
informiert.

Soweit sie sachdienliche Hinweise zu der Person oder dem Fahrzeug 
geben können bzw. tatsächlich Opfer einer möglichen unberechtigten 
Kontrolle geworden sind, melden sie sich bei der nächstgelegenen 
Polizeidienststelle oder unmittelbar bei der Autobahnpolizeistation 
in Wiesbaden.

(C) PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen