Springe zum Inhalt

POL-RTK: Flucht vor der Polizei endet mit tiefem Fall

Bad Schwalbach (ots) - Eine Streife der Polizei wurde am Freitag, den 25.06.2021 gegen 22:55 Uhr, in der Bad Homburger Straße in Idstein auf ein mit 2 Personen ohne Helm besetztes Krad aufmerksam. Beim Erblicken der Streife stoppte das Motorrad sofort und eine Person rannte weg. Die Streife nahm sofort, zunächst mit ihrem Fahrzeug, kurz darauf zu Fuß, die Verfolgung auf. Der Flüchtende wollte nach einigen hundert Metern einen Bauzaun überwinden. Beim Versuch über diesen zu klettern stürzten ca. 25 m. des Zaunes mitsamt des jungen Mannes in eine ca. 5 m. tiefe Baugrube. Der 17-jährige stand wieder auf und setzte seine Flucht fort, konnte aber dann nach wenigen Metern aufgehalten werden. Aufgrund des tiefen Falles wurden ein Notarzt und ein Rettungswagen hinzugezogen.
Glücklicherweise stellte sich heraus, dass der Sturz keine schwerwiegenden Verletzungen zur Folge hatte. Um die Gefahrenstelle abzusichern musste die Feuerwehr Idstein hinzugezogen werden um den Bauzaun wiederaufzurichten. Der vermeintliche Grund der Flucht war die fehlende Fahrerlaubnis zum Führen des Motorrades. Ihn erwartet jetzt ein Verfahren wegen Fahrens ohne Führerschein.
© Polizeipräsidium Westhessen · Polizeidirektion Rheingau-Taunus