Springe zum Inhalt

POL-PDMT: Zwei Personen nach Frontalzusammenstoß lebensgefährlich verletzt

Gem. Westerburg, L 300 (ots)

Am 21.07.2020, gegen 14:25 Uhr, befuhr ein 28-jähriger Pkw-Fahrer die L 288 aus Richtung Langendernbach kommend in Richtung Westerburg. Am Abzweig zur L 300 wollte er nach links in Fahrtrichtung Guckheim abbiegen. Hierbei übersah er die entgegenkommende 38-Jährige mit ihrem Pkw. Es kam zum Frontalzusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen, bei dem die 38-Jährige in ihrem Pkw eingeklemmt wurde. Nachdem sie durch die FFW Westerburg geborgen werden konnte, wurde sie sowie ihr 7-jähriges Kind lebensgefährlich verletzt mit Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen werden. Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen und wurde vorsorglich in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstanden Totalschäden. Die L 288 musste für die Zeit der Einsatzmaßnahme voll gesperrt werden. Durch die Staatsanwaltschaft Koblenz wurde die Erstellung eines Verkehrsgutachtens angeordnet. Zur bildtechnischen Unterstützung wurde eine Drohne der Verkehrsdirektion Koblenz in den Einsatz gebracht.

© Polizeidirektion Montabaur