Springe zum Inhalt

POL-PDMT: Wirges – Musikfestival SPACK

Montabaur (ots) - Wie in den Vorjahren fand am letzten Augustwochenende das SPACK-Festival im Westerwald statt. Es handelt sich um eine Konzertveranstaltung mit Campingmöglichkeiten. An beiden Tagen hielten sich jeweils mehr als 4000 Besucher auf dem Festivalgelände auf. Aus polizeilicher Sicht verlief die Veranstaltung ohne besondere Vorkommnisse. Rohheitsdelikte wurden keine angezeigt. Es mussten aber 25 Strafverfahren wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet werden. Bei Personenkontrollen am Eingangsbereich und auf dem Festivalgelände waren entsprechende Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt worden. Am frühen Samstagabend kam es unweit des Geländes zu einem tragischen Unglücksfall. Ein junger Mann hatte sich unberechtigt Zutritt zu einem Firmengelände verschafft und war über dort gelagerte Paletten auf das Dach einer Halle geklettert. Nach wenigen Metern stürzte er durch das Dach und fiel ca. 6 Meter tief auf den Betonboden. Hierbei erlitt er schwerste Verletzungen und musste mittels Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Ob es sich um einen Festivalbesucher handelte ist nicht bekannt. Die Identität des jungen Mannes steht bisher noch nicht fest. © Polizeiinspektion Montabaur

 

UPDATE: 27.08.2018

POL-PDMT: Wirges: SPACK Festival - Nachtragsmeldung
27.08.2018 – 10:09
 
 
Wirges (ots) - Wir berichteten am 27.08.2018: Am frühen Samstagabend kam es unweit des Geländes zu einem tragischen Unglücksfall. Ein junger Mann hatte sich unberechtigt Zutritt zu einem Firmengelände verschafft und war über dort gelagerte Paletten auf das Dach einer Halle geklettert. Nach wenigen Metern stürzte er durch das Dach und fiel ca. 6 Meter tief auf den Betonboden. Hierbei erlitt er schwerste Verletzungen und musste mittels Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Ob es sich um einen Festivalbesucher handelte ist nicht bekannt. Die Identität des jungen Mannes stand zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest.

Der junge Mann konnte zwischenzeitlich als 17-jähriger Festivalbesucher aus dem Bereich Koblenz identifiziert werden. Nach derzeitigen Erkenntnissen befindet besteht keine Lebensgefahr mehr. Der junge Mann konnte bis jetzt noch nicht befragt werden. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Montabaur dauern an.

© Polizeiinspektion Montabaur