Springe zum Inhalt

POL-PDMT/Nassau: Baumstamm durchschlägt nach Baumfällarbeiten eine Hauswand

Eine unangenehme Überraschung ereilte am 21.01.19 um 17 Uhr ein Ehepaar, als es nachhause kam. In der Außenwand ihres Wohnhauses befand sich ein ca. 40 x 40 cm großes Loch. Das hinter der Wand befindliche Badezimmer war fast vollständig zerstört.

Daraufhin verständigte man die Polizeiinspektion Bad Ems und bat um Aufklärung. Es konnte ermittelt werden, dass im Laufe des Nachmittages im Hang, oberhalb des Einfamilienhauses Baumfällarbeiten stattfanden. Offensichtlich scheint ein Baumstamm ungesichert den Abhang hinuntergerutscht zu sein und hat mit großer Wucht die Außenwand des Hauses durchschlagen.

Glücklicherweise befand sich zu diesem Zeitpunkt niemand im Badezimmer, da die Wucht des Stammes erheblich gewesen sein dürfte. Noch bevor die Eigentümer nachhause kamen, hatte die ausführende Firma den Stamm beseitigt und die Arbeiten beendet. Anhand der vorgefundenen Spurenlage stand fest, dass dieser Schaden nur auf diese Art und Weise entstanden sein dürfte. Recherchen über den Auftraggeber der Fällarbeiten bestätigten die Vermutungen. Der Verursacher wurde ermittelt; die Hauseigentümer hoffen auf eine unbürokratische Schadensbehebung. Der entstandene Schaden dürfte im 5-stelligen Eurobereich liegen.
© Polizeidirektion Montabaur · Polizeiinspektion Bad Ems