Springe zum Inhalt

POL-HBPP: Schwerpunktkontrollen auf Flusskreuzfahrtschiffen

Rüdesheim (ots) - In der Zeit von Mittwoch, den 22.05.2019 bis Donnerstag, den 23.05.2019 führte die Wasserschutzpolizei Rüdesheim mit Unterstützung der Wasserschutzpolizeistationen Wiesbaden und Gernsheim Schwerpunktkontrollen auf Flusskreuzfahrtschiffen durch.

   Zweck der Kontrollen war es, die Sicherheit auf den Kabinenschiffen durch zielgerichtete Überprüfung der Sicherheitsausrüstung sowie die Einhaltung der Brandschutzbestimmungen zu gewährleisten. An beiden Kontrolltagen wurden insgesamt acht Kabinenschiffe in Rüdesheim überprüft.

   Neben einigen geahndeten Ausrüstungsmängeln mussten auch mehrere Ordnungswidrigkeitsverfahren aufgrund von Verstößen gegen den vorbeugenden Brandschutz eröffnet werden. Die Sicherheit der Passagiere war dadurch allerdings nicht beeinträchtigt. Weiterfahrverbote wurden nicht ausgesprochen.

   Die Beseitigung der festgestellten Mängel wird durch die Wasserschutzpolizei Rüdesheim im Rahmen von Nachkontrollen überwacht.

Als Fazit der zwei Kontrolltage bleibt festzustellen, dass trotz stetig steigender Qualität der Sicherheit an Bord von Fahrgastkabinenschiffen die Kontrollen der Wasserschutzpolizeien notwendig sind, um ein Höchstmaß an Sicherheit für die Fahrgäste und das Schiffspersonal zu gewährleisten. Zudem soll mit der Intensivierung solcher Kontrollen dem anhaltenden Flusskreuzfahrt-Boom Rechnung getragen werden.

©   Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium