Springe zum Inhalt

PKW-Anhänger angezündet WEL-Innenstadt, Körperverletzung nach „dummem Spruch“ auf Heimweg, VU mit Schwerverletzten B49

Brand eines Pkw-Anhängers Tatort: Weilburg, Langgasse (Innenstadt) Tatzeit: Samstag, 02.06.18, gegen 04:30 Uhr

   Unbekannte Täter zündeten in den frühen Morgenstunden einen Pkw-Anhänger an. Auf dem Anhänger befanden sich Waren für einen Flohmarkt. Der Anhänger brannte völlig aus. Bei dem Brand wurde zudem das Heck eines Pkw beschädigt. Des Weiteren wurde die geschieferte Hauswand beschädigt, an der der Anhänger geparkt stand. Der Sachschaden liegt bei ca. 10.000,- Euro    In diesem Zusammenhang wird mitgeteilt, dass es in den letzten Tagen mehrere Brände in der Weilburger Innenstadt gab: Am Freitag, den 01.06.18, 03:15 Uhr, Hainallee, wurde ein Zweirad zerstört. Am Freitag, den 01.06.18, 04:45 Uhr, Hainallee, wurden mehrere Plastikkanister angezündet.  Hinweise an die Kriminalpolizei Limburg unter Tel. 06431 / 9140-0.

 

   Gefährliche Körperverletzung Tatort: Limburg-Staffel, Elzer Straße/Koblenzer Straße Tatzeit: Samstag, 02.06.2018, 05:05 Uhr

   Zwei alkoholisierte junge Männer (26 und 24 Jahre alt) befanden sich zu Fuß auf dem Heimweg. Nach eigenen Angaben habe man einem vorbeifahrenden Pkw "einen dummen Spruch" hinterhergerufen, woraufhin der Pkw anhielt, drei männliche Insassen ausstiegen und auf den 24-Jährigen losgingen, ihn schlugen und traten. Als eine unbeteiligte männliche Person zu Hilfe kam, flüchteten die ca. 30-jährigen Täter mit einem schwarzen VW Golf mit AW-Kennzeichen. Die beiden Geschädigten wurden nach Anzeigenaufnahme ins Krankenhaus gebracht. Da das komplette Kennzeichen des Fahrzeugs der Täter bekannt ist, sind Ermittlungen an der Halteranschrift in die Wege geleitet. Des Weiteren wird der zu Hilfe kommende Pkw-Fahrer, der mit einem Audi unterwegs war, wie auch mögliche weitere Zeugen gebeten, sich bei der Polizei in Limburg unter Tel. 06431/9140-0 zu melden.

 Verkehrsunfallflucht Unfallort: Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Parkplatz WerkStadt Unfallzeit: Mittwoch, 30.05.2018, zwischen 10:30 und 14:30 Uhr

   Im o.g. Zeitraum wurde im überdachten Bereich des Parkplatzes des Einkaufszentrums WerkStadt ein abgestellter grauer Fiat Punto an Radlauf und Stoßstange hinten links beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt. Sachschaden am geparkten Pkw: ca. 800,- Euro

   Verkehrsunfallflucht Unfallort: Limburg, Diezer Straße Unfallzeit: zwischen Donnerstag, 31.05.2018, 21:00 Uhr und Freitag, 01.06.2018, 01:00 Uhr

   Ein gegenüber der Stadthalle geparkter grauer Opel Astra wurde - vermutlich durch ein aus Richtung Grabenstraße vorbeifahrendes Fahrzeug - im Bereich der rechten Fahrzeugseite erheblich beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt. Sachschaden am geparkten Pkw: ca. 5.000,- Euro

   Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten Unfallort: B 49, Höhe Merenberg-Allendorf Unfallzeit: Samstag, 02.06.18, 00:55 Uhr

   Beim Versuch einen Pkw zu überholen verursachte ein 29-jähriger Mann einen Verkehrsunfall. Als er zum Überholen auf den linken Fahrstreifen wechseln wollte übersah er ein bereits dort fahrendes Fahrzeug. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge drehten sich und blieben anschließend auf dem Seitenstreifen liegen. Bei dem Verkehrsunfall wurden der Unfallverursacher und der 18-jährige Beifahrer des anderen Fahrzeuges schwer verletzt. Beide kamen ins Krankenhaus. Die beteiligten Personen sind miteinander bekannt. Der Sachschaden liegt bei ca. 10.000,- Euro.

 

   Verkehrsunfall Unfallort: Weilburg, Am Steinbühl 2 - Krankenhaus Unfallzeit: Freitag, 01.06.18, 17:00 Uhr

   Beim Einparken auf dem Krankenhausparkplatz wollte die 56-jährige Fahrerin eines Hyundai abbremsen. Das Fahrzeug hielt nach ihren Angaben jedoch nicht an, sondern wurde sogar noch schneller, überquerte eine 20 Meter breite Rasenfläche und durchbrach mit der Front die Glasscheiben des ebenerdigen Schwesternumkleideraumes. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7.000,- Euro.

©         PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen