Springe zum Inhalt

Pferd nach Schüssen aus Schreckschusswaffe tot aufgefunden, Exhibitionist auf Schulparkplatz, Exhibitionist im Feld

1. Pferd nach Schüssen aus Schreckschusswaffe tot aufgefunden, Taunusstein, Orlen, Obergasse, 28.02.2021, 22.40 Uhr,

(pl)Am Sonntagabend wurde auf einer Pferdeweide im Bereich der Obergasse in Taunusstein-Orlen ein Pferd tot aufgefunden. Die Besitzerin des Pferdes hatte gegen 22.40 Uhr Schussgeräusche aus Richtung der Pferdeweide hinter ihrem Wohnhaus wahrgenommen. Als die Frau daraufhin draußen nachschaute, fand sie eines ihrer Pferde tot hinter dem Stall auf. Durch die verständigten Polizisten konnten an dem verstorbenen Tier keine Schussverletzungen oder sonstige Verletzungen festgestellt werden. Vor Ort wurden bei einer Absuche Hülsen einer Schreckschusswaffe aufgefunden und sichergestellt. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht bekannt, wie es zu dem Tod des 31-jährigen Araber kam. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die im Bereich der Pferdeweide verdächtige Beobachtungen gemacht haben und weitere Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 zu melden.

2. Exhibitionist auf Schulparkplatz, Geisenheim, Dr.-Schramm-Straße, 26.02.2021, 10.30 Uhr,

(pl)Am Freitagvormittag zeigte sich ein unbekannter Mann auf dem Parkplatz einer Schule in der Dr.-Schramm-Straße in Geisenheim einer 61-jährigen Frau in schamverletzender Art und Weise. Die Geschädigte hatte sich gegen 10.30 Uhr auf dem Parkplatz zu ihrem Auto begeben, als sie auf einen Mann aufmerksam wurde, der am Treppenabgang saß und an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Die 61-Jährige stieg in ihren Pkw ein und fuhr zunächst vom Parkplatz. Als sie dann nochmal kurz anhielt, habe der Mann plötzlich an ihre Scheibe geklopft und ihr den Mittelfinger gezeigt. Der Exhibitionist soll etwa 18-25 Jahre alt, ca. 1,85 Meter groß sowie dünn gewesen sein einen dunklen Teint, eine ungepflegte Erscheinung, sowie buschige Augenbrauen gehabt haben. Getragen habe er eine verschmutzte, dunkle Jogginghose, eine schwarze Kapuze und darunter etwas Weißes. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

3. Exhibitionist im Feld,

Oestrich-Winkel, zwischen Geisenheim und Winkel, 27.02.2021, 08.00 Uhr,

(pl)In einem Feld zwischen Winkel und Geisenheim war am Samstagmorgen ein Exhibitionist unterwegs. Der Mann zeigte sich gegen 08.00 Uhr im Bereich der Ankermühle mindestens einer Frau in schamverletzender Art und Weise. Der Exhibitionist soll 30- 40 Jahre alt, etwa 1,75- 1,80 Meter groß sowie schlank gewesen sein und kurze, lockige Haare, einen fahlbraunen Teint, eine große Nase sowie Pickelnarben im Gesicht gehabt haben. Getragen habe er einen dunklen Kapuzenpullover, dessen Kapuze er über den Kopf trug und eine Jogginghose mit einem weißen Streifen an der Seite. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.  © Polizeipräsidium Westhessen · Polizeidirektion Rheingau-Taunus