Springe zum Inhalt

Partei und Bürgermeister freuen sich über Wahlergebnisse

CDU Dornburg sagt ein dreifaches „Danke“
Partei und Bürgermeister freuen sich über Wahlergebnisse

Dornburg - Die CDU Dornburg mit ihrem Vorsitzenden Peter Trottmann und Bürgermeister Andreas Höfner freuen sich über die Ergebnisse der Kommunal- und Bürgermeisterwahl am 14. März und sehen in vielerlei Hinsicht Grund, Danke zu sagen. "Zunächst gilt der Dank allen Wählerinnen und Wählern, die die Möglichkeit der Stimmabgabe genutzt haben", erklärte Trottmann. Demokratie lebe davon, dass Menschen die Möglichkeit der politischen Beteiligung nutzen und zur Wahl gehen. Die Wahlbeteiligung lag in Dornburg mit 58,85 Prozent immerhin höher als bei der letzten Kommunalwahl (2016: 52,69 Prozent).

Danke an Wählerinnen und Wähler

„Ganz besonders bedanken wir uns natürlich bei den Wählerinnen und Wählern, die den Kandidatinnen und Kandidaten der CDU ihre Stimmen gegeben haben“, so Trottmann: „Wir freuen uns über das uns entgegengebrachte Vertrauen und den Zuspruch.“ Trotz zweier neuer Parteien auf dem Stimmzettel haben die Christdemokraten bei der Wahl zur Gemeindevertretung ihr Ergebnis von 2016 genau gehalten: 57,4 Prozent, 18 von 31 Sitzen. Das Ergebnis zeige, dass die Dornburger CDU mit ihren Entscheidungen in den vergangenen fünf Jahren viele Bürgerinnen und Bürger überzeugen konnte.

Der CDU-Vorsitzende stellte zudem klar: „Uns ist es wichtig, über fünf Jahre verantwortungsbewusste und sachgerechte Politik zu machen und nicht um die Wahl herum thematische Baustellen aufzureißen.“ Die CDU werde sich nach allen Kräften bemühen, dem Vertrauensvorschuss auch in den nächsten fünf Jahren durch vernünftige Zusammenarbeit in der Gemeindevertretung gerecht zu werden. Alle gewählten Kandidatinnen und Kandidaten stellten sich gerne dieser Aufgabe und fühlten sich getreu dem Motto „Wir alle. Für Dornburg.“ verpflichtet, zum Wohle ganz Dornburgs zu arbeiten.

Danke an Kandidatinnen und Kandidaten

Auf erfreuliche Ergebnisse blicken die Christdemokraten in Dornburg ebenso bei der Wahl der Ortsbeiräte. In vier von fünf Ortsteilen bleibt die CDU stärkste Kraft. Sie wird künftig mit insgesamt 19 von 30 Ortsbeiratsmitgliedern, darunter voraussichtlich vier Ortsvorsteherinnen und Ortsvorstehern, für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort da sein. Alle Gewählten möchten dazu beitragen Dornburg mit seinen Ortsteilen als liebens- und lebenswerte Gemeinde zu erhalten, in der sich alle wohlfühlen.

Auch in den nächsten fünf Jahren wird die CDU diese Verantwortung für Dornburg gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Höfner übernehmen. Höfner wurde bei der Bürgermeisterwahl am 14. März mit 60,8 Prozent im Amt bestätigt und schließt sich ausdrücklich den Dankesworten der CDU an: „Vielen Dank für das Vertrauen. Ich freue mich auf die nächsten sechs Jahre als Bürgermeister für alle Dornburgerinnen und Dornburger.“ Höfner und Trottmann wurden zudem in den Kreistag Limburg-Weilburg gewählt und werden auch dort in den kommenden Jahren die Interessen Dornburgs vertreten.

Der Dank von Partei und Bürgermeister gilt neben den Wählerinnen und Wählern auch einer zweiten wichtigen Gruppe: Das sind alle diejenigen, die zur Kandidatur für die Gemeindevertretung, die Ortsbeiräte und den Kreistag bereit waren und so eine echte Wahl erst möglich gemacht haben. Die CDU Dornburg hofft, dass sie alle auch in Zukunft die Kommunalpolitik in Dornburg mit ihren Ideen und Anregungen begleiten.

Dank an Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Ohne eine dritte Gruppe, die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer ist eine Wahl nicht möglich. "Unser Dank gilt in diesem Jahr ganz besonders auch den vielen Helferinnen und Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf in den Wahllokalen gesorgt haben“, so der CDU-Vorsitzende. Die Wahl sei gerade in Zeiten der Corona-Pandemie für alle Beteiligten eine echte Herausforderung gewesen, vor allem bei der Organisation und dem Auszählen der Stimmen. Umso erfreulicher sei es, dass sich viele – insbesondere auch junge – Dornburgerinnen und Dornburger als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer engagiert hätten. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung haben über eine lange Zeit und unter Einschränkungen durch die herrschende Pandemie tolle Arbeit geleistet. „Ihnen allen gilt unser herzlicher Dank“, sagte Trottmann. © CDU Dornburg/Markus Stahl