Springe zum Inhalt

Papas bringen Kita-Fuhrpark für Kinder der Kita St. Agatha in Villmar auf Vordermann – Spende von Villmar-Kult e.V. unterstützt dabei

v.l.n.r.: Philipp Alban aus dem Papa-Arbeitsteam, Birgit Werner (Leiterin der Kita St. Agatha), Andreas Lindemaier (Stellvertretender Elternbeiratsvorsitzender), Vincent Schmidt (2.Kassierer „Villmar Kult e.V.“) und Maike Ackermann (Elterbeiratsmitglied)

Villmar. Dass Papa der Beste ist, wissen wir spätestens seit einem bekannten Schlager, doch nun können es die Kinder der Kindertagesstätte St. Agatha in Villmar ganz speziell für ihre Papas bestätigen. Andreas Lindemaier, Philipp Alban, Andreas Meuth und Florian Ackermann haben spontan den Fuhrpark der Kinder inspiziert, vorhandene Mängel dokumentiert und sich dann mit Ersatzteilen an die Reparatur gemacht. Rund 30 Fahrzeuge stehen den Kindern hierbei mit zwei oder vier Rädern zur Verfügung, teilweise sogar mit Anhängern. Kindern auf dem Land geht das Spielen mit den großen Traktoren genauso leicht von der Hand, wie auch mit Baumaschinen, so können herrliche Erd- und Tiefbauarbeiten auf der rund 15 m² großen „Baustelle“ im Freigelände realisiert werden.

Leiterin Birgit Werner freut sich, da die Kinder in der Lösung selbstgestellter Aufgaben und Projekte voll entfalten können – die Phantasie beim Spielen anregen, dass ist es, was auf dem Spielgelände hervorragend ausgelebt werden kann. Jeder Quadratmeter ist für die Kinder für alle kreativen Projekte nutzbar. Die unterschiedlichen Fahrzeugtypen werden bei jedem Wetter genutzt, sowohl auf dem gepflasterten, ebenerdigen Hof im Schatten von St. Peter und Paul als auch im genannten naturbelassenen Gelände unter den Bäumen.

Die Anforderungen an die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Fahrzeuge ist zum Schutze der Kinder enorm wichtig und war den Papas (und natürlich auch Mamas) eine große Herzensangelegenheit und so wurden scharfe Kanten entschärft, die Mechanik geprüft, instandgesetzt und bei Bedarf durch Ersatzteile wieder gangbar gemacht.

Die 1.000 Euro, die hierfür insgesamt auch für Ersatzbeschaffungen aufgewendet wurden, sind dem Verein „Villmar Kult e.V.“ zu verdanken. Zur Jugend- und Kulturförderung in Villmar beizutragen, das ist das Ziel des 2002 gegründeten Vereins, der eher durch die „Tells-Bells-Festivals“ bekannt ist. Doch der zweite Kassierer des Vereins, Vincent Schmidt freute sich riesig, mit dieser Spende die Wurzeln auch seiner Kindheit in Villmar fördern zu können und so zum sicheren Spiel im Kindergarten beitragen zu können. Der Verein informiert unter https://www.villmar-kult-ev.de/ über seine Veranstaltungen und Spendenmöglichkeiten, denn natürlich fehlt auch in diesem Kulturbereich durch die aktuelle Lage das ein oder andere. © Peter Ehrlich