Springe zum Inhalt

27.11.2018 – 08:47 · Lorsch (ots) - Ein Brummifahrer stellte seinen Sattelzug am Sonntagabend (25.11.) auf der Rastanlage Lorsch-Ost an der A 67 ab und legte sich gegen 23.00 Uhr in der Koje seines Fahrzeugs schlafen.

Am Montagmorgen (26.11.) nach dem Aufstehen gegen 7.00 Uhr bemerkte er, dass während seiner Nachtruhe der Auflieger des Sattelzugs aufgebrochen wurde. Die Täter erbeuteten aus dem Anhänger vier Paletten mit insgesamt rund 13.400 Tafeln Schokolade eines bekannten Herstellers.

Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Südhessen unter der Telefonnummer 06151/8756-0 zu melden. © Polizeipräsidium Südhessen

Diez (ots) - Am Montagabend (26.11.2018) fiel einer Verkehrsteilnehmerin ein Kleinwagen auf, der sehr unsicher von Aull nach Diez gesteuert wurde. In Diez selbst wollte die Fahrzeugführerin, die aus der Verbandsgemeinde Diez stammt, aussteigen, fiel aber dabei aus dem Fahrzeug und blieb erst einmal liegen. Die herbeigerufene Polizeibeamten konnten die Fahrzeugführerin, die stark nach Alkohol roch, antreffen. Folgemaßnahmen wurden eingeleitet.

© Polizeidirektion Montabaur

Diez (ots) - Die betroffene Fahrzeugführerin aus der Verbandsgemeinde Diez erschien am späten Montagnachmittag (26.11.2018) bei der Polizei in Diez und wollte selbst eine Strafanzeige erstatten. Dabei fielen dem aufnehmenden Beamten deutliche Anzeichen auf, die auf einen zeitnahen Drogenkonsum hindeuteten. Ein Drogenschnelltest bestätigten die Anzeichen. Es wurden Folgemaßnahmen durchgeführt, bei denen unter anderem auch ein angerauchter Joint, so wie Zubehör mit Drogenanhaftungen aufgefunden wurden. © Polizeidirektion Montabaur

Am 26.11.2018 nahm die Bundespolizei Frankfurt am Main Hauptbahnhof zwei Frauen fest. Eine der beiden hatte mit einem Schotterstein auf den Kopf einer 21-jährigen Frau geschlagen. Der Tat ging ein massiver Streit im Zug von Darmstadt nach Frankfurt am Main voraus. Dort hörten die zwei Verhafteten laut Musik wodurch sich die 21-Jährige gestört fühlte. Der Streit eskalierte schließlich, bis die 21-jährige Frau mit einer blutenden Platzwunde am Kopf ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Bundespolizei konnte die mutmaßlichen Täterinnen aufgrund der Personenbeschreibung der Zeugen rasch finden und festnehmen. Gegen die beiden leitete die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.©     Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Übung soll auch Erkenntnisse zur Beseitigung radioaktiver Altlasten bringen

Experten des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS) und der Bundespolizei (BPol) trainieren im Raum Oranienburg die Messung von Radioaktivität vom Hubschrauber aus. Die gemeinsame Übung zielt darauf ab, dass Hubschrauber und Besatzungen in einem radiologischen Notfall jederzeit einsatzbereit sind, und soll gleichzeitig Erkenntnisse dazu bringen, ob im Stadtgebiet Oranienburgs noch immer radioaktive Rückstände aus industriellen Betrieben aus der Zeit vor und während des Zweiten Weltkriegs nachzuweisen sind. Die Übung findet am 29. November 2018 zwischen 10:00 Uhr und 16:00 Uhr statt und die Flughöhe wird in der Regel etwa 90 Meter betragen. ...weiterlesen "BfS misst Radioaktivität im Raum Oranienburg"

Ermittlern des Zollfahndungsamts Frankfurt am Main ist ein erneuter Schlag gegen den illegalen Waffenhandel im Darknet gelungen. Die Ermittlungen richten sich gegen vier jeweils gesondert verfolgte Beschuldigte aus Frankreich, Sachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen. Insgesamt stellten die Ermittler 2 Pistolen, 2 Revolver, eine Pumpgun, 124 Schuss Munition, 2 kg Treibladung sowie Komponenten und Werkzeug zur Herstellung von Patronenmunition sicher. ...weiterlesen "ZOLL-F: Ermittlungen im Darknet: Zollfahnder nehmen mutmaßlichen Waffenhändler fest; 5 Schusswaffen und 124 Schuss Munition sichergestellt"

Limburg-Weilburg. Die Selbsthilfekontaktstelle im Gesundheitsamt des Landkreises Limburg-Weilburg möchte auf Initiative einer Betroffenen eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit Stoma-Anlage gründen. Viele Menschen erhalten temporär oder permanent eine Stoma-Anlage, auch bekannt als künstlicher Darm- oder Blasenausgang, häufig bedingt durch Erkrankungen wie ...weiterlesen "Selbsthilfegruppe für Menschen mit Stoma-Anlage"

Limburg-Weilburg. Die Selbsthilfekontaktstelle im Gesundheitsamt des Landkreises Limburg-Weilburg möchte die Initiative einer Betroffenen zur Gründung einer Selbsthilfegruppe für Angehörige/Eltern eines schwer kranken oder behinderten Kindes unterstützen. ...weiterlesen "Selbsthilfegruppe für Eltern kranker Kinder"

Limburg-Weilburg. Die Selbsthilfekontaktstelle im Gesundheitsamt des Landkreises Limburg-Weilburg möchte auf Initiative eines Betroffenen in Waldbrunn eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit Adipositas gründen, die sich gerne mit Gleichgesinnten bewegen und so neuen Schwung ins Leben bringen möchten. Adipositas beziehungsweise Fettleibigkeit ist eine Ernährungs- und ...weiterlesen "Selbsthilfegruppe für Menschen mit Adipositas"

185 Kilogramm Zuladung auf einem Fahrrad, neben dem Fahrer, das kann sich sehen lassen. Das kann kein normales Rad sein. Ist es auch nicht, was sich Karl Hude angeschafft schafft. Der Handwerker nennt ein Lastenfahrrad sein eigen. Und damit es auch zügig durch die Stadt geht, hat es einen E-Antrieb. Die Stadt hat die Anschaffung bezuschusst aus ihrem Programm zur Förderung der E-Mobilität. ...weiterlesen "Sauberer Antrieb für viel Last in Limburg: 185 KG Zuladung auf einem Fahrrad"