Springe zum Inhalt

Ein Anbau macht die „Pusteblume“ größer

Runkel. Landrat Michael Köberle hat dem Runkeler Bürgermeister Friedhelm Bender den Bewilligungsbescheid für einen Zuschuss in Höhe von 76.641 Euro aus dem Investitionsprogramm des Bundes für die bauliche Erweiterung der Evangelischen Kindertagesstätte „Pusteblume“ in Runkel übergeben.

...weiterlesen "Landrat Michael Köberle übergibt Zuschuss für Erweiterung der Kindertagesstätte Runkel"

Kontrollen auch im Bereich des Polizeipräsidiums Westhessen durchgeführt

Wiesbaden (ots) - Bundesautobahn 3 - dort angrenzende Tank -und Rastanlagen, 27.01.2019

Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Westhessen haben sich im Rahmen einer hessenweiten Aktion an Kontrollen von Fahrerinnen und Fahrern gewerblicher Transporte beteiligt. Die hier durchgeführten Maßnahmen erfolgten entlang der Bundesautobahn 3 auf den Tank - und Rastanlagen Medenbach, Theißtal und Bad Camberg.

...weiterlesen "POL-WI: Hessenweite Kontrollaktion – Kein Fahrtantritt für alkoholisierte Lkw-Fahrer"

Wiesbaden (ots) - Am Sonntag, den 27.01.2019 führte die Autobahnpolizei Wiesbaden in Zusammenarbeit mit der Präsidialwache in der Zeit von 11:00 - 16:00 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung in der Baustelle der A66 am Wiesbadener Kreuz durch.

...weiterlesen "POL-WI: Geschwindigkeitsmessung auf BAB 66 am Wiesbadener Kreuz in beide Fahrtrichtungen"

© FOTO-EHRLICH.de

Die Pfarreien Arfurt, Aumenau, Kirberg, Langhecke, Niederbrechen, Oberbrechen, Runkel, Werschau und Villmar wurden aufgelöst und zu Kirchorten. Die neue Pfarrkirche der Pfarrei ist St. Maximin in Niederbrechen mit Pater Ernst-Martin Benner als Pfarrer.

Sehen Sie hierzu den Bericht des Bistums Limburg:

https://bistumlimburg.de/beitrag/heilig-geist-ueberwindet-grenzen/https://bistumlimburg.de/beitrag/heilig-geist-ueberwindet-grenzen/

Schon seit einigen Jahren besichtigen Mitglieder des Werschauer Krippenteams Kirchen der umliegenden Nachbargemeinden, in diesem Jahr Krippen in Limburg, Dietkirchen sowie in Hadamar.

Die Werschauer Besucher vor der Krippe im Limburger Dom
(c) Ullrich Jung

Besonders beeindruckt waren die Teilnehmer von der Weihnachtskrippe im Limburger Dom, von der monumentalen Kirchenkrippe der Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk in Hadamar sowie von der Keramikkrippe in der Herzenbergkapelle in Hadamar. Aus diesen Anregungen heraus soll nun ein Flyer von der Werschauer Krippe erstellt werden.

Das Team baut schon viele Jahre die Krippe auf, deren erste Figuren vor 65 Jahren vom damaligen Werschauer Pfarrer Erich Gelhard gekauft wurden. Sie wurde zwischenzeitlich mehrfach erweitert bzw. umgebaut und kann noch bis kommenden Mittwoch täglich von 11:00 - 17:00 Uhr in der St. Georgskirche in Werschau besichtigt werden. Der Abbau ist am kommenden Donnerstag ab 09:00 Uhr geplant, Helfer sind willkommen.
© Ullrich Jung

189 Limburger sind den Nationalsozialisten und ihrem Regime zum Opfer gefallen, wurden ermordet, gefoltert, verfolgt, in den Tod getrieben. Die meisten Opfer gehörten der jüdischen Gemeinde an, 141. Am heutigen 27. Januar, dem internationalen Holocaust-Gedenktag wurde den Opfern in einer gemeinsamen Veranstaltung von Stadt, jüdischer Gemeinde und der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit auf dem jüdischen Friedhof in Limburg gedacht.

...weiterlesen "Holocaust-Gedenktag in Limburg: Erinnern statt verharmlosen"