Springe zum Inhalt

Innenminister Peter Beuth: „Stärken landesweit Sicherheit und Sicherheitsgefühl“ Innenminister stellt Sicherheitsinitiative KOMPASS im Landtag vor

Wiesbaden. Hessens Innenminister Peter Beuth hat das KOMmunalProgrAmmSicherheitsSiegel, kurz KOMPASS, im Hessischen Landtag vorgestellt. Nachdem die Sicherheitsinitiative zunächst in den vier Modellkommunen Hanau, Bad Homburg, Schwalbach am Taunus und Maintal gestartet ist, wird das Kommunalprogramm nun hessenweit angeboten. ...weiterlesen "Innenminister stellt Sicherheitsinitiative KOMPASS im Landtag vor"

1.            Einbruch in Einkaufsmarkt, Dornburg-Frickhofen, Limburger Straße, Mittwoch, 23.05.2018, 05.00 Uhr

   (si)In der Nacht zum Mittwoch verschaffen sich Einbrecher gewaltsam Zutritt zu einem Einkaufsmarkt in der Limburger Straße in Frickhofen und entwenden von dort eine, noch unbekannte Menge, an Zigarettenpäckchen. Ein aufmerksamer Zeuge bemerkt, gegen 05.00 Uhr, eine beschädigte Glasschiebetür im Eingangsbereich des Marktes und informiert die Polizei. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen. ...weiterlesen "Schwerverletzte nach Alleinunfall, E/D in Einkaufsmarkt und PKW, Fahrzeugteile ausgebaut, Reifen platt gestochen,"

Der Minijob - eine Erfolgsgeschichte?  Expertinnen informieren Frauen am Montag, 4. Juni, in der Arbeitsagentur Limburg über Chancen und Risiken von Minijobs

Über Chancen und Risiken von Minijobs berichten die Beauftragten für Chancengleichheit der Limburger Arbeitsagentur und des Jobcenters Limburg-Weilburg am Montag, 4. Juni, 9 Uhr, im Berufsinformationszentrum (BiZ) in der Ste-Foy-Str. 23. Die Veranstaltung richtet sich an Frauen, die einen Minijob haben oder anstreben. ...weiterlesen "Der Minijob – eine Erfolgsgeschichte?  Expertinnen informieren Frauen am Montag, 4. Juni, in der Arbeitsagentur Limburg über Chancen und Risiken von Minijobs"

Die Bad Camberger Feuerwehr wird 2018 120 Jahre alt und hat kürzlich eine Kinderfeuerwehr gegründet. Am Tag der offenen Tür wird der Tradition Rechnung getragen und historische Geräte sowie Uniformen präsentiert. Gleichzeitig besteht für die Besucherinnen und Besucher Gelegenheit, die moderne, aktuelle Ausrüstung zu besichtigen und sich im Gespräch mit Aktiven aus der Einsatzabteilung zu informieren. ...weiterlesen "Feuerwehr Bad Camberg lädt zum Tag der offenen Tür am 10. Juni ein"

1.            Bargeld aus Geschäft entwendet, Hadamar, Gymnasiumstraße, Samstag, 19.05.2018, 15.00 Uhr bis Montag, 21.05.2018, 11.15 Uhr

   (si)Im Laufe des verlängerten Wochenendes entwenden Einbrecher aus einem Geschäft in der Gymnasiumstraße in Hadamar Bargeld in Höhe von etwa 100 Euro. Die unbekannten Täter schlagen, zwischen Samstag und Montag, die Scheibe der Eingangstür eines Textilgeschäftes ein und durchsuchen die Geschäftsräume nach Wertgegenständen, bevor sie mit ihrer Beute unerkannt die Flucht ergreifen. Der entstandene Schaden an der Eingangstür wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen. ...weiterlesen "Motorradunfall, E/D, 19-Jährige bedrängt und bestohlen…"

Frankfurt am Main - Höchst (ots) - Heute Morgen gegen 9.10 Uhr kam es am Bahnhof Farbwerke in Frankfurt-Höchst zu einem tödlichen Zwischenfall, als eine noch unbekannte weibliche Person von einer in Richtung Frankfurt am Main ausfahrenden S-Bahn erfasst und tödlich verletzt wurde. Durch die Bundespolizei wurden für die notwendigen Rettungsmaßnahmen die Gleise 1 und 2 für den Zugverkehr gesperrt. Erst nachdem die Frau aus dem Gleisbereich geborgen war, konnten die Sperrungen um 11.15 Uhr wieder aufgehoben werden. Durch den Vorfall kam es bei insgesamt 43 Zügen zu Verspätungen und eine S-Bahnverbindung musste komplett ausfallen. Die abschließenden Ermittlungen hat die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main übernommen.
©  Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Der Archiv-Gesprächskreis Niederbrechen des Arbeitskreises Historisches Brechen trifft sich am Freitag, 25. Mai 2018 um 20:00 Uhr im unteren Sitzungssaal des Alten Rathauses und setzt die Erinnerungsreise zu den Handwerksbetrieben in Niederbrechen der 1940er bis 1960er Jahre fort. Seit über einem Jahr gehen die Teilnehmer/innen der Frage nach, was es für Geschäfte und Handwerksbetriebe in Niederbrechen gab und welche Geschichten und Begebenheiten mit ihnen verbunden sind. Mit diesen „Erinnerungsreisen“ konnten viele Fakten festgehalten und vor allem ein buntes und teilweise erlebnisreiches Bild der damaligen Zeitumstände und Lebensweisen wieder lebendig werden. Wer hierzu alte Fotos oder sonstige Unterlagen besitzt, kann diese gerne mitbringen.  © Gregor Beinrucker / Gemeindearchiv Brechen

Wichtiger Schritt zur Standortsicherung: Startschuss für  Generalsanierung des St. Vincenz Diez Land Rheinland-Pfalz erteilt Freigabe zur Ausschreibung der Architekten und Fachplaner

Das St. Vincenz-Krankenhaus Diez wird für voraussichtlich rund zwölf Millionen Euro in mehreren Bauabschnitten generalsaniert werden. Der Verwaltungsrat der Krankenhausgesellschaft beschloss jetzt die Ausschreibung für Architekten und Fachplaner, nachdem das Land Rheinland-Pfalz das Raumprogramm zur Vorentwurfsplanung freigegeben hatte. Damit kann gut zwei Jahre nach dem Trägerwechsel nun auch baulich weiter entwickelt werden, was seit der Fusion bereits auf dem medizinischen Sektor praktiziert wird: den Menschen der Region ein optimal abgestimmtes, ergänzendes und länderübergreifendes Versorgungsangebot zu bieten. Insbesondere auch von der Schaffung von Sanitärbereichen in sämtlichen Zimmern sowie der deutlichen Ausweitung von Ein- und Zweibettzimmern versprechen sich die Verantwortlichen positive Patientenakzeptanz. ...weiterlesen "Startschuss für  Generalsanierung des St. Vincenz Diez"

Kostenloses Programm im Internet · Zur Berechnung werden nur wenige Angaben benötigt

Wer sich schnell über die Höhe seines voraussichtlichen Arbeitslosengeldanspruchs informieren möchte, findet nach Angaben der Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar im Internet ein kostenloses Berechnungsprogramm der Bundesagentur für Arbeit. Ein Download sei nicht erforderlich. Die Berechnung erfolge online, Daten zur Person werden nicht abgefragt. Auf der Internetseite http://www.pub.arbeitsagentur.de/alt.html ist das betreffende Jahr, das monatliche Bruttoarbeitsentgelt sowie die Steuerklasse einzutragen. Ferner ist anzugeben, ob Kinder mit Kindergeldanspruch zu berücksichtigen sind und ob im letzten Jahr überwiegend in den alten oder neuen Bundesländern gearbeitet wurde. Neben dem kalendertäglichen und monatlichen Arbeitslosengeld ist auch ersichtlich, wie sich der Leistungsbetrag errechnet. Die Arbeitsagentur weist allerdings ausdrücklich darauf hin, dass das Ergebnis rechtlich nicht bindend sei. © Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar

„Die Welt der Logistik – oder wie kommen die Spielsachen zu dir?“ mit Prof. Dr. Fabian Tjon, Leiter des Campus Limburg der Technischen Hochschule Mittelhessen, Fachbereich Management, Kommunikation, Logistik

Am Samstag, den 2. Juni 2018 veranstaltet der Lions Club Limburg Mittellahn von 11.00 – 12.00 Uhr zum letzten Mal in der WERKStadt-Lounge am Bahnhofsplatz in Limburg die nächste Vorlesung der WissensWERKStadt für Kinder.  Im nächsten Semester - ab dem 15. September 2018 -  findet die Wissenswerkstatt, dann auch mit geänderter Schreibweise, in der Limburger Stadthalle (Eingang Clubebene am Brunnen „Pusteblume“) statt! ...weiterlesen "„Die Welt der Logistik – oder wie kommen die Spielsachen zu dir?“ Campus-Limburg-Vortrag"