Springe zum Inhalt

Hilfe bei der Wohnungssuche

Schulung für Geflüchtete in Mieter- und Haushaltskompetenzen

Limburg. Der Einzug in die erste eigene Wohnung ist etwas Besonderes. Sie bedeutet vor allem Selbstständigkeit und die Freiheit, eigenverantwortlich zu leben.

...weiterlesen "Schulung für Geflüchtete in Mieter- und Haushaltskompetenzen"

Apfelbaumgespinstmotte breitet sich in Hessen aus –
Experten vom Regierungspräsidium Gießen informieren Betroffene

Gießen. Die Apfelbaumgespinstmotte war in der Vergangenheit vor allem im Südhessischen zu finden. Mittlerweile breitet sich der Schädling aber in ganz Hessen aus und bedroht wesentliche Teile der Obsternte.

...weiterlesen "Obsternte in Gefahr "

Europawahl 2019

Gemeinsame Pressemitteilung des Blinden- und Sehbehindertenbundes in Hessen mit dem hessischen Landeswahlleiter

Blinde und sehbehinderte Wählerinnen und Wähler können bei der bevorstehenden Europawahl mit Hilfe von Stimmzettelschablonen wählen, die der Blinden- und Sehbehindertenbund in Hessen e.V. (BSBH) herstellt und vertreibt.

...weiterlesen "Stimmzettelschablonen für Blinde und Sehbehinderte bei der Europawahl 2019"

Mehr Bilder in der Galerie:
https://www.oberlahn.de/Bildergalerie/?gal=9954

Niederselters. Regelmäßig erfolgt die Aus- und Weiterbildung der Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Niederselters sowohl in theoretischen als auch in praktischen Unterweisungen auf Orts-, Kreis- und Landesebene. Besonders intensiv wurde in dieser Woche der Umgang mit schwerem Rettungsgerät direkt vor Ort geübt.

In Zusammenarbeit mit dem Instructor Team von Weber Rescue Systems wurde an gleich drei verschiedenen Unfallszenarien der Einsatz von Schere, Spreizer und weiterem Rettungsmaterial erst theoretisch in Form der Gerätekunde als dann auch später in praktischer Form geübt.

Dieses Wissen ist unerlässlich für die tägliche Arbeit der Wehrleute, gilt es doch die verletzten Personen möglichst innerhalb der „Golden Hour of Shock“ zu befreien und der weiteren Versorgung zuzuführen (Beschrieben wird damit ein möglichst optimales Zeitfenster darzustellen vom Unfallhergang bis zur Klinikversorgung).

22 Kameradinnen und Kameraden konnten intensiv erproben, wie Fahrzeugräume und damit Wege zum Patienten eröffnet und gleichzeitig gesichert werden, um den Patienten zu retten und die Einsatzkräfte zu schützen. Durch das Zuständigkeitsgebiet der Ortswehren der Gemeinde Selters führen zahlreiche Kreis-, Landes- und Bundesstraßen bei gleichzeitiger Nähe zur Bundesautobahn 3 und ICE-Trasse, die von Fahrzeugen mit zunehmend optimierter Sicherheitsausstattung befahren werden. Die Verwendung hochfester Stähle im heutigen Fahrzeugbau stellt damit auch die Feuerwehr vor immer neue Herausforderungen.

Der persönliche Austausch zwischen Entwickler und Nutzern der Systeme bringt erhebliche Synergieeffekte. Bereits 2015 gab es ein großes Seminar am gleichen Standort – die Auffrischung für die damaligen Teilnehmer und die Heranführung für die neuen Feuerwehrleute stärken den Teamgeist und helfen, die Abläufe zu optimieren. Die patientenschonende Rettung aus den Fahrzeugen z.B. in der Seitenlage sind Aufgaben, die verantwortungsvoll abgearbeitet werden wollen – hierbei gab es immer wieder auch gute Tipps aus der täglichen Praxis der Instruktoren, die schon an vielen Fahrzeugen gearbeitet haben, die zeit- und kraftsparend und gleichzeitig effektiv sind.

So kann ein fundiertes Fachwissen in Theorie und Praxis eine Basis bringen, auf der besonnen und umsichtig auf die jeweilige Unfallsituation reagiert werden kann. Bei der abschließenden Übungsbesprechung bedankten sich auch die beiden Instruktoren für die hervorragende Zusammenarbeit, die Lernbereitschaft und die hohe Motivation der Wehr Niederselters. Mehr zur Arbeit der Wehr auch im Internet unter www.Feuerwehr-Niederselters.de  © Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de

Zuschauer*innen können erstmals gleichzeitig für alle Kandidaten abstimmen

Auch 2019 sucht das hr-fernsehen das dollste Dorf Hessens: Vom 2. bis zum 16. Mai können die Zuschauerinnen und Zuschauer per TED und online unter www.hessenschau.de/dollesdorf ihr Lieblingsdorf wählen und so insgesamt vier Dörfer für das Finale bestimmen.

...weiterlesen "hr-fernsehen sucht das Dolle Dorf 2019"

Wiesbaden (ots) - Taunusstein, Bundesstraße 417, 02.05.2019, gegen 13:00 Uhr

   (ps)Am Donnerstagmittag wurde ein 77-jähriger Taunussteiner bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der Autofahrer befuhr die B 417 mit seinem Toyota in Fahrtrichtung Limburg und kam aus bislang ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab.

...weiterlesen "POL-WI:77-Jähriger bei Alleinunfall schwer verletzt"

Hünfelden, Kirberg bis Hünstetten, Limbach, 02.05.2019, 04.20 Uhr bis 04.30 Uhr, (pl)Dank der Unterstützung einer aufmerksamen Zeugin hat die Idsteiner Polizei am frühen Donnerstagmorgen eine Trunkenheitsfahrt inklusive einer damit verbundenen Verkehrsunfallflucht aufdecken können.

...weiterlesen "Trunkenheitsfahrt – Schlangenlinien gefahren und gegen Leitplanke gekracht: Kirberg bis Hünstetten"

1.            47-Jähriger löst Polizeieinsatz aus,           Weilburg,

Kruppstraße,     01.05.2019, gg. 20.10 Uhr

   (ho)Ein 47-jähriger Mann hat gestern Abend durch sein aufbrausendes Verhalten und mit einer gezogenen Schusswaffe vor einem Wohnhaus einen Polizeieinsatz ausgelöst.

...weiterlesen "47-Jähriger löst Polizeieinsatz aus, Verletzte bei Schlägerei, E/D Baustelle"

„Ein offenes und klares Bekenntnis zu Europa ist wichtiger denn je“

Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich im Interview zur Europawahl über den Nutzen für die Region, das Europe-Direct-Informationszentrum und die Europawoche

...weiterlesen "Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich im Interview zur Europawahl"