Springe zum Inhalt

Morgen ist es so weit: Es geht in die wohlverdienten Sommerferien. Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz hat deshalb heute in Wiesbaden allen hessischen Schülerinnen und Schülern sowie ihren Lehrkräften eine schöne Zeit gewünscht: „In den nächsten sechs Wochen können alle einmal ordentlich durchatmen, die freie Zeit genießen oder einfach nur das tun, worauf sie Lust haben.“ ...weiterlesen "Kultusminister Lorz wünscht schöne Sommerferien Beratungstelefon für Eltern zum Schuljahresende"

Innenminister Peter Beuth: „Wichtige Gesetze zur Stärkung der Sicherheit Hessens“

Wiesbaden. Anlässlich der Verabschiedung der Gesetze zur Neuausrichtung des Verfassungsschutzes und einzelnen Anpassungen des Hessischen Gesetzes über die öffentliche Sicherheit und Ordnung (HSOG) durch den Hessischen Landtag hat Hessens Innenminister Peter Beuth hervorgehoben, dass die Gesetze die richtigen Rahmenbedingungen zur weiteren Stärkung der hessischen Sicherheitsbehörden schaffen. „Der Landtag hat wichtige gesetzliche Neuerungen zur Stärkung der ...weiterlesen "Landtag verabschiedet Verfassungsschutzgesetz und Anpassungen des HSOG"

Der erste Schritt im Aufbau eines landesweiten Netzwerks von hunderten von Stationen

Amsterdam, 22. Juni 2018. Fastned, welches ein europaweites Netzwerk an Schnellladestationen baut an denen alle Elektroautos laden können, eröffnet heute seine erste Station in Deutschland. Die Schnellladestation liegt an der Autobahn A3 in Limburg an der Lahn und verfügt über mehrere 350 kW Lader. Mit diesen ist es den Fahrern von Elektroautos möglich, ihre Autos über 100 Mal schneller als zu Hause zu laden, und auch mit einem Elektroauto weite Distanzen zurückzulegen. Der Bürgermeister der Stadt Limburg an der Lahn, Dr. Marius Hahn, und Bart Lubbers, Mitgründer von Fastned, werden die Station offiziell eröffnen. ...weiterlesen "Fastned eröffnet die erste Schnellladestation in Deutschland in Limburg/ICE-Gebiet"

POL-WE: Ein Unfall - und jetzt? Wenn auf dem Weg in den Urlaub doch nicht alles glatt läuft - Tipps im Rahmen der Aktion "safe holiday"

Einen Unfall oder auch nur eine Panne wünscht man wirklich niemandem, schon gar nicht auf dem Weg in den Urlaub. Doch schnell ist es passiert, das Auto streikt, ein anderer ist im Stau aufgefahren oder man selbst hat die Kontrolle über den PKW verloren und einen Unfall gebaut. ...weiterlesen "Ein Unfall – und jetzt? Tipps im Rahmen der Aktion „safe holiday“"

Regierungspräsidium Gießen erinnert zum Ferienbeginn:  Verkehrsverstöße im EU-Ausland können auch nachträglich in der Bundesrepublik geahndet werden

Gießen. Die Sommerferien sind da. Viele fahren mit dem Auto in den Urlaub. Die Koffer sind schnell gepackt, die Tour startet und der ein oder andere hat es eilig, an den ersehnten Urlaubsort zu gelangen – manchmal etwas zu eilig. „Wer auch außerhalb Deutschlands auf Verkehrsregeln achtet, dem wird kein Knöllchen den Urlaub noch nachträglich vermiesen“, empfiehlt Regierungsvizepräsident Martin Rößler für das Regierungspräsidium Gießen, das die teuren Grüße im Auftrag von bestimmten EU-Ländern weiterleitet. ...weiterlesen "RP-informiert: Teure Urlaubsgrüße – nicht nur aus „Bella Italia“"

Sportminister Peter Beuth und Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz schnüren Maßnahmenpaket für den Spitzensport

Wiesbaden. Der Hessische Sportminister Peter Beuth hat gemeinsam mit Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz die hessische Leistungssport-Reform vorgestellt und ein Maßnahmenpaket mit dem Landessportbund Hessen (lsb h) in der gemeinsamen Vereinbarung zur „Neuausrichtung des Leistungssports Hessen“ geschnürt. Im Mittelpunkt steht die Nachwuchsförderung für den hessischen Spitzensport. Dafür investiert das Land im Jahr 2018 zusätzlich 1,3 Millionen Euro in den Leistungssport. ...weiterlesen "Leistungssport in Hessen nachhaltig gestärkt"

Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung wird die bisherige Auszubildende CHIARA TROST aus Oberbrechen neue Mitarbeiterin im Rathaus. Sie wird künftig sowohl im Bürgerbüro, als auch in der Finanzverwaltung im Rathaus eingesetzt und das jeweilige Team verstärken.

Bürgermeister Frank Groos gratulierte Chiara Trost im Beisein aller Kolleginnen und Kollegen zur bestandenen Prüfung und ihrer tollen Leistung, denn Chiara hatte die Ausbildung mit sehr gutem Abschluss als eine der Besten beendet. Er freute sich zugleich, dass auch die Gemeinde Brechen mit einer der kleineren Verwaltungen im Landkreis ein so gute und qualifizierte Mitarbeiter/innen weiter beschäftigen könne und überreichte der strahlenden, neuen Verwaltungsfachangestellten einen Blumenstrauß sowie ein Präsent. Den Arbeitsvertrag hatte sie zuvor bereits unterschrieben.

Auch Ann-Kristin Bäbler, die Vorsitzende des Personalrates, gratulierte im Namen aller Kolleginnen und Kollegen zu dieser tollen Leistung und freute sich mit allen auf eine gute Zusammenarbeit. (Bericht: G.Stillger / Foto: Gemeinde Brechen)

78 Tonnen schwerer Trafo installiert / Leistung des südlichen Stromnetzes deutlich erweitert / Stromversorgung fit für Versorgung der CargoCity Süd und Terminal 3

FRA/ce – Im Südosten des Frankfurter Flughafens wird derzeit ein 78 Tonnen schwerer Trafo in einem neuen Umspannwerk installiert. Der Trafo hat eine Gesamtleistung von 22.500 kW. Nach der geplanten Inbetriebnahme 2019 leitet die Anlage den Strom vom regionalen Energieversorger Mainova in das Stromnetz des Frankfurter Flughafens. Dazu senkt der Trafo den über das  Umspannwerk Flughafen Nord in Hochspannung von 110 kV angelieferten Strom auf eine Mittelspannung von 10 kV. Mainova führt die Installation im Auftrag von Fraport durch. ...weiterlesen "Frankfurt Airport: Kapazität des Stromnetzes deutlich erweitert"

Die Kommunale Verkehrspolizei hat ihre Kontrollen der Feld-, Wirtschafts- und Waldwege in den vergangenen Tagen massiv verstärkt.

„Es werden regelmäßig Autofahrer angetroffen, die unerlaubt Wege befahren, sei es als Abkürzung oder um mit dem Auto bis zu den beliebten Stellen zu fahren, an denen man sich gerne in Feld und Wald aufhalten möchte“, so Amtsleiter Winnrich Tischel.

Dann ist ein Bußgeld von mindestens 30 Euro fällig und die Kommunale Verkehrspolizei fordert die Autofahrer auf, die Fahrzeuge sofort zu entfernen und legal im Straßenraum abzustellen.

„Angesichts der Größe der Gemarkung und der großen Zahl an Wegen sind wir trotz unserer regelmäßigen Kontrollen für Hinweise dankbar, zu welchen Tages- oder Nachtzeiten an welchen Orten unerlaubt Fahrzeuge auf den Feld- und Waldwegen fahren und oder abgestellt werden“, so Tischel weiter.

Derzeit tritt dabei ein weiteres Problem zusätzlich in den Vordergrund: der Obstdiebstahl und oft damit verbundene Vandalismus. In Absprache mit dem Umweltamt und im Auftrag des Umwelt- und Verkehrsdezernenten Andreas Kowol geht die Kommunale Verkehrspolizei deshalb auch bei ihren Kontrollstreifen hiergegen vor und kontrolliert im Zweifelsfall, ob es sich zum Beispiel beim Pflücken von Kirschen um eine Ernte durch den Landwirt oder um Unbefugte handelt.

Im Fall von Diebstahl und Vandalismus wird dies zur Anzeige gebracht. „Ich hoffe sehr, dass unsere Kontrollen und die Präsenz der Streifenwagen in den Außenbereichen dazu führt, dass diese Erscheinungen zurückgehen. Zum Eigenschutz setzt die Kommunale Verkehrspolizei insbesondere in den Abend- und Nachtstunden dabei auch ihre Diensthundeführer ein. Hinweise nimmt die Kommunale Verkehrspolizei unter (0611) 313333 und Verkehrspolizei@wiesbaden.de entgegen. © Stadt Wiesbaden

1.            Überfall auf Tank- und Rastanlage, Autobahn 3, Höhe Limburg, Fahrtrichtung Köln, Donnerstag, 21.06.2018, 03.00 Uhr

   (si)In der Nacht zum Donnerstag hat ein bisher unbekannter Mann die Tank- und Rastanlage an der A 3 in Höhe von Limburg überfallen. Der Täter betrat gegen 03.00 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle in Fahrtrichtung Köln und soll unter Vorhalten eines Messers die Verkäuferin zur Herausgabe der Kasse aufgefordert haben. Noch bevor die Kassiererin reagieren konnte, habe der Unbekannte den Verkaufsraum dann ohne Beute wieder verlassen. Laut den Angaben der ...weiterlesen "Überfall auf Tank- und Rastanlage A3 Höhe Limburg, Bewohner von Altenwohnheim überrascht Einbrecher,  Cannabisplantage mit knapp 200 Pflanzen entdeckt, Frau nach Streit an Tankstelle von Pkw angefahren"