Springe zum Inhalt

Osterüberraschung für die Aktiven des Kirchenchors „Cäcilia“

Niederbrechen/Nachdem Weihnachtsmann und Christkind schon längst wieder in den hohen Norden abgereist sind, machte sich pünktlich zu Ostern der Osterhase auf den Weg, um die Aktiven des Kirchenchors „Cäcilia“ mit einem kleinen Ostergruß zu überraschen. Leider sind ja derzeit immer noch keine gemeinsamen Proben und keine Gottesdienstgestaltung mit dem gesamten Chor möglich.Dennoch ist es ein Anliegen von Dirigentin Jutta Sode, unter Berücksichtigung der jeweils geltenden Bestimmungen und Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln, sporadisch Gottesdienste mit Ensembles aus wenigen Einzelstimmen musikalisch zu gestalten. So war es, nicht zuletzt dank der Unterstützung von Pfarrer Benner, möglich, mit kleinen Ensembles von 4 Sängerinnen und Sängern in den Gottesdiensten am Gründonnerstag, Karfreitag und in der Osternacht zu singen.
Es war für die Aktiven des Chores und für die Gottesdienstbesucher ein bewegendes Erlebnis und machte deutlich, dass Ensemblegesang auch mit nur Wenigen sehr festlich klingen kann.
Nun hoffen alle, dass sich die Situation bald soweit entspannt, dass Proben wieder erlaubt sind und die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten mit einer größeren Sängergruppe wieder möglich ist. © Britta Eufinger