Springe zum Inhalt

Notfälligkeitseinschätzung nicht geteilt: Mann schlägt Krankenschwestern, Wiesbaden

Mann schlägt Krankenschwestern, Wiesbaden, Geisenheimer Straße, 13.09.2018, 22:00 Uhr

 Am gestrigen Abend, um 22:00  Uhr, schlug ein bisher unbekannter Mann  in einer Notaufnahme eines Wiesbadener  Krankenhauses eine 37-Jährige Krankenschwester und trat nach ihrer 62-jährigen Kollegin, welche ihr zur Hilfe eilte. Der Schläger, begleitete einen an der Hand verletzten Patienten in die Notaufnahme. Die Notaufnahme war zu diesem Zeitpunkt stark frequentiert. Nachdem die Verletzung des Mannes begutachtet und nicht als Notfall eingestuft wurde,  wurden beide  auf eine Wartezeit hingewiesen.

   Der Begleiter des Verletzten, beschwerte sich darüber und wollte die Erklärung der Krankenschwester, dass Notfälle Vorrang haben, nicht gelten lassen. Nach ihren Angaben,  schlug Sie der Mann unvermittelt mit der flachen Hand und drückte sie gegen eine Wand.

Die Krankenschwester versuchte sich dem Angreifer zu entziehen. Eine 62-jährige Krankenschwester versuchte nun ihrer Kollegin zu helfen und wurde von dem Beschuldigten daraufhin getreten. Anschließend entfernten sich  beiden Männer aus dem Krankenhaus. Die Personalien waren durch das Krankenhaus noch nicht registriert worden. Der Täter wird als ca. 1,80 Meter großer, etwa  35-jähriger Mann mit dunkler Haut und einer kräftigen Figur beschrieben. Er hatte schwarze Haare und einen Vollbart. Bekleidet war er mit einer langen Hose sowie einer schwarzer Lederjacke. Nach Angaben der Geschädigten war Täter vermutlich südländischer Herkunft. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bitte Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden. © Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen