Springe zum Inhalt

Nistkästen zerstört in Oberbrechen

Der Verschönerungsverein Oberbrechen (VVO) muss leider immer wieder feststellen, dass die von seiner Vogelschutzgruppe aufgehängten Vogelnistkästen entlang des Fahrradweges am Emsbach im Bereich „Stein“ mutwillig aus der Befestigung gerissen und weggeworfen oder zerstört werden.

Hierbei werden die Nester der Vögel in der jetzt beginnenden Brutzeit zerstört, aber auch die Arbeit der Vogelschutzgruppe des VVO war hier vergeblich.

Die Vogelschutzgruppe des VVO nimmt dies zum Anlass, einmal die über das Jahr hin anfallenden Tätigkeiten zu schildern und hofft, dass dies dazu beiträgt, dass weitere Beschädigungen an den Nistkästen unterlassen oder von Vorbeikommenden unterbunden werden.

Im zeitigen Frühjahr werden vor der Brutzeit die ca. 200 in der gesamten Gemarkung Oberbrechen aufgehängten Vogelnistkästen gesäubert und alte Nistkästen repariert oder gegen neue ausgetauscht. Neben den ca. 200 Kästen für Meisenarten werden auch noch Nistkästen für Stein- und Waldkauz sowie Nisthilfen für Turmfalken und Wasseramsel betreut. Die Jungvögel von Stein- und Waldkauz werden im Alter von ca. 3-4 Wochen beringt. Die Ringe sind bei der Vogelwarte Helgoland registriert und somit kann später überall festgestellt werden wo der Vogel beringt wurde.

Im Spätherbst wird dann mit der Vogelfütterung begonnen die bis zum Frühjahr durchgeführt wird. Hierzu sind in der Gemarkung 6 Futterhäuser aufgestellt, die im Winter 2-3 mal wöchentlich mit Futter beschickt werden. Im vergangenen Winter waren dies ca. 140 kg Sonnenblumenkerne, ca. 150 kg. Fettfutter und 375 Stck. Meisenknödel.

Wollen Sie auch den Vogelschutz aktiv unterstützen ? Der VVO freut sich über neue Mitglider und Helfer.

Infos über 1. Vorsitzenden G. Oster, Tel. 0178 4834213 oder Scherer, Tel. 06483 91060.



© Walter Rudloff, 1.Schriftführer VVO