Springe zum Inhalt

Neues Beratungsangebot im Landkreis startet am Internationalen Frauentag

Limburg-Weilburg. Seit einem Jahr befinden wir uns in der Situation zwischen Lockdown, Homeschooling und Homeoffice, was bedeutet das für die Gleichstellung der Geschlechter? Unterschiedliche Studien belegen, dass offensichtlich die Corona-Krise Frauen doppelt belastet und althergebrachte Rollenbilder vermehrt wieder übernommen werden. Die Corona-Maßnahmen wirken sich auf das Leben von Frauen anders aus als auf das der Männer.
Hierzu ein paar Fakten:
75 Prozent der Beschäftigten im Gesundheitswesen sind Frauen, somit systemrelevant;
70 Prozent Frauen arbeiten im Einzelhandel zu Gehältern im Niedriglohnsektor und müssen enorme Einkommenseinbußen durch Schließungen und Kurzarbeitergeld hinnehmen;
52 Prozent aller erwerbstätigen Mütter arbeiten in systemrelevanten Berufen,
Frauen in systemrelevanten Berufen infizieren sich häufiger mit Corona als berufstätige Männer im Beruf;
75 Prozent Frauen arbeiten in Minijobs wie beispielsweise im Gastgewerbe, hier hat Corona zu einem massiven Einbruch von Beschäftigungen geführt;
60 Prozent aller Alleinerziehenden erfahren durch die zunehmende Dreifach-Belastung Erwerbs-, Sorge- und Koordinierungsarbeit Überforderung und Erschöpfung.
Aufgrund des anhaltenden Lockdowns hat sich der Arbeitskreis „Frau und Beruf“ entschieden, die für den diesjährigen Internationalen Frauentag am 8. März 2021 geplante Podiumsdiskussion zum Thema „Frauen in Führung“ abzusagen, so die Kreis-Frauenbeauftragte und Leiterin des Arbeitskreises „Frau und Beruf“, Ute Jungmann-Hauff.
Der Arbeitskreis, ein Netzwerk engagierter Frauen aus Bildung, Beratung und Wirtschaft, hat sich anlässlich des Internationalen Frauentags zum Ziel gesetzt, Frauen in Corona-Zeiten mit einem neuen Beratungsangebot zu unterstützen. Die berufliche Fort- und Weiterbildung sowie die Schaffung besserer Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind die Arbeitsschwerpunkte des Arbeitskreises. Jetzt sollen Frauen durch ein neues Beratungs- und Informationsangebot davon profitieren.
„Aus den vielen telefonischen Kontakten erhielten wir Einblicke in die derzeitigen Lebensumstände von Familien, alleinerziehenden Müttern, älteren Frauen und Rentnerinnen, wie sie unter Corona leiden, sei es im Homeoffice, mit Homeschooling oder durch Einsamkeit. Auch Frauen, die in den sogenannten „systemrelevanten“ Berufen arbeiten und an ihre physischen und psychischen Grenzen gekommen sind, rufen um Hilfe“, so die Frauenbeauftragte Ute Jungmann-Hauff.
Jede der erfahrenen Beraterinnen arbeitet in ihrem beruflichen Bereich mit Frauen.
„Wir bieten Zeit für ein Gespräch, um über Ängste und Nöte während Corona zu sprechen. Neue Wege aufzuzeigen ist eine gute Möglichkeit, nach vorne zu schauen und Neues auszuprobieren“, erklärt der Arbeitskreis.
Der Arbeitskreis bietet
- Lösungshilfen bei Problemen im beruflichen Umfeld unter Corona-Bedingungen,
- Hilfestellungen bei organisatorischen Problemen im Homeoffice,
- Unterstützung im Zeitmanagement und beim Homeschooling,
- Unterstützung bei Arbeitsplatzverlust und beruflicher Zukunftsangst,
- Hilfen bei der beruflichen Neuorientierung
- Planung eines neuen Lebensabschnittes.

Das neue Beratungs- und Informationsangebot richtet sich an

- alle Frauen, die in Corona-Zeiten besondere Situationen erleben und durch eingeschränkte oder fehlende Nutzung von Kindertagesstätten und Schulen überfordert sind und an Hilfen und Tipps interessiert sind,
- Frauen, die sich im Übergang in die Rente befinden oder alleinlebende Frauen, die wenig soziale Kontakte haben,
- Frauen, die überlegen, was sie beruflich nach der Krise machen wollen, ob sie vielleicht eine Weiterbildung oder eine Umschulung machen wollen oder eine berufliche Neuorientierung brauchen,
- Frauen, die aufgrund von Arbeitsplatzverlust Existenzängste und Angst vor Altersarmut haben,
- Frauen, die sich in der Berufsfindungsphase befinden und an weiterführenden Informationen und Unterstützung interessiert sind.


Wie kann das Angebot genutzt werden?
Termine werden über E-Mail vereinbart!
Beratungsangebot: Schule, Ausbildung, Bewerbung, Berufliche Orientierung, Studium und allgemeine Berufs-/Lebensberatung
m.breuer@jobaktiv-lm.de
Martina Breuer
jobaktiv Beratungsstelle für Jugendberufshilfe (JBH) im Bistum Limburg

Beratungsangebot: Sicherung der Existenz, Grundsicherungsleistungen, Leistungen für Familien im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes (BuT), Vereinbarkeit Familie und Beruf
Anne.Fachinger@jobcenter-ge.de
Anne Fachinger
Beauftragte für Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt
Jobcenter Limburg-Weilburg

Beratungsangebot: Dritter Lebensabschnitt, Rente, Ehrenamt
Carmen.vonfischke@stadt.limburg.de
Carmen von Fischke
Magistrat der Kreisstadt Limburg
Frauenbüro Stadt Limburg, Seniorenangelegenheiten

Beratungsangebot: Wiedereinstieg, berufliche Neuorientierung
u.jungmann-hauff@limburg-weilburg.de
Ute Jungmann-Hauff
Frauenbüro Landkreis Limburg-Weilburg


Beratungsangebot: Homeschooling gekonnt organisieren; im Homeoffice gut rüberkommen; bei individuellen Hobbies über den Tellerrand denken
OLE-jankowski@web.de
Dr. Kyra Naudascher-Jankowski
OLE-Limburg

Beratungsangebot: Alltagsorganisation für alleinlebende Frauen, Homeoffice und Motivationshilfen
barbaraoedekoven@googlemail.com
Barbara Oedekoven
Vorsitzende Frauen in Aufsichtsräten, Frankfurt

Beratungsangebot: Ausbildung – berufliche Fortbildung
j.golinski@limburg.ihk.de
Jutta Golinski
Geschäftsbereichsleiterin, Aus- und Weiterbildung
Industrie- und Handelskammer Limburg

Beratungsangebot: Existenzsicherung, Weiterbildung, berufliche Veränderung, eigene Wege gehen, Frauennetzwerk
sabine_buehler@t-online.de
Sabine Bühler
FRIDA e.V. Business Netzwerk

Beratungsangebot: Lebensberatung für Frauen*
s.matulla@bistumlimburg.de
Stefanie Matulla
Referentin für Mädchen*- und Frauen*arbeit im Bistum Limburg

Beratungsangebot: Aufbruch als Chance, Wiedereinstieg, berufliche und private Neuorientierung sowie Neuentwicklung, Neuanfang
Margit.Geiger@eruprotima.de und Margit.Geiger1@gmx.de
Margit Geiger
Coach und Trainerin


Zugang zum Beratungs- und Hilfeangebot finden Sie auf der Homepage des Frauenbüros des Landkreises Limburg-Weilburg:
https://www.landkreis-limburg-weilburg.de/leben-im-landkreis/soziales/frauenbuero © Landkreis Limburg-Weilburg