Springe zum Inhalt

Neue PV-Anlage am Bauhof der Gemeinde Brechen!

Die Gemeinde Brechen ist seit 19.10.2020 Mitglied im Netzwerk der Klimakommunen Hessen. Die Klima-Kommunen sind ein Bündnis hessischer Städte, Gemeinden und Landkreise für den Klimaschutz und die Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Gemeinsames Ziel ist es, den Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen zu reduzieren und sich an verändernde klimatische Bedingungen anzupassen. Mit der Unterzeichnung einer Charta verpflichtet sich seitdem jede Kommune Maßnahmen zur Reduktion von Treibhausgasemissionen auf kommunaler Ebene umzusetzen und damit einen Beitrag zur Erreichung der landesweiten Klimaschutzziele zu leisten. Zusätzlich müssen die Kommunen nun auch im Bereich Klimaanpassung vor Ort aktiv werden.

In diesem Kontext wurde aktuell eine neue PV-Anlage auf dem Dach des Bauhofs der Gemeinde Brechen in Betrieb genommen. Dazu wurden 22 Module mit einer Bruttoleistung von 7,26 KWp und einer Wechselrichterleistung von 8KW auf der nach Süden ausgerichteten Dachfläche installiert.
Die Kosten für diese Maßnahmen liegen bei ca. 12.000,- € und wurden durch die Gemeindevertretung für den Haushalt 2021 beschlossen.

„Auch wenn es sich hierbei um eine eher kleine Anlage handelt, so ist das ein weiterer wichtiger Schritt im Sinne der Klimakommunen. Damit nutzen wir zusätzlich zu den bereits bestehenden beiden Anlagen ein weiteres Dach eines kommunalen Gebäudes, um unsere CO2-Bilanz stetig zu verbessern. Mit Verbesserungen der Energieeffizienz durch neue Heizungsanlagen und Umstellung auf LED-Beleuchtung in kommunalen Gebäuden, der Nutzung von Dachflächen für PV-Anlagen und nicht zuletzt durch das Anlegen von Blühwiesen und Streuobstwiesen zur Förderung der Biodiversität wurden schon einige Maßnahmen im Sinne des Netzwerkes der Klimakommunen umgesetzt“, so der Brecher Bürgermeister Frank Groos. © Gemeinde-Brechen