Springe zum Inhalt

Nähprojekt der Judro – Wir sind vorbereitet!

Jugend- und Drogenberatung näht „Mund-Nasenschutz“ für Kollegen*Innen und Klienten*Innen

Mit der Zunahme an Infizierten im Rahmen der Corona-Pandemie wird klar, ein Artikel wird hier schnell Mangelware: Der behelfsmäßige Mund-Nasenschutz für Menschen, die zur Risikogruppe gehören und vor allen Dingen für Mitarbeiter*Innen, die sich auch weiterhin um ihre Klienten*Innen kümmern wollen.

Das rief die Kolleginnen der Judro Judith Hautzel, Sonja Schneider und Daniela Gohla auf den Plan, in der heimischen Nähwerkstatt mal verschiedene Modelle eines Mundschutzes zu erstellen. Schnell wurde ein Modell ausgewählt, mit dem man auch in Serie gehen konnte. Die Geschäftsleitungen des Vereins, Panja Schweder und Janin Schuett gaben das okay und es wurden Stoffe und Bänder angeschafft. In den vergangenen 3 Wochen wurden so bisher 277 Masken hergestellt und die Produktion geht weiter.

Die Kollegen des betreuten Wohnens für Menschen mit Suchterkrankungen, psychischer und körperlicher Behinderung waren die Ersten, die für sich und ihre Klienten*Innen dringenden Bedarf angemeldet haben. Ebenso das Team und die Bewohner der stationären Nachsorge in Villmar.

Daniela Gohla, Kollegin des Kontaktladens in Limburg verteilt den Mundschutz im Rahmen der Streetwork an Klienten*Innen in der Stadt Limburg.

Wenn die Klienten*Innen die Tagesstätten des Vereins in Weilburg und Hadamar wieder regulär aufsuchen, und die Beratungsstellen in Weilburg und Limburg wieder persönliche Kontakte unter bestimmten hygienischen Bedingungen ermöglichen, sind wir froh, Masken vergeben zu können!

Der Mundschutz ist einfach, praktisch und wird gerne angenommen. Die medizinisch, virenwirksamen Masken sollen natürlich dem medizinischen Personal vorbehalten sein.

Seit Montag, den 27.04.2020 gibt es auch in Hessen eine Mundschutzpflicht im öffentlichen Raum für alle Menschen und wir sind froh, dass wir mit unserer Arbeit einen Beitrag leisten konnten und auch weiter können.

© Sonja Sonja/Fachstelle für Suchtprävention