Springe zum Inhalt

Motorroller gestohlen+++Unter Drogeneinfluss gefährlich auf der B417 gefahren+++Schwerer Unfall bei Weilburg mit Rettungshubschraubereinsatz

1. Motorroller gestohlen,

Beselich-Schupbach, Eschenauer Straße, Samstag, 04.09.2021, 01:00 Uhr bis 05:00 Uhr

(wie)In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in Schupbach ein Motorroller gestohlen. Ein 36-Jähriger stellte seinen Motorroller in einem geschlossenen Hof ab. Ein unbekannter Täter muss sich danach Zugang zu dem Hof verschafft und den Roller entwendet haben. Wie das Lenkradschloss überwunden wurde ist unbekannt. Am frühen Samstagmorgen fiel das Fehlen des blauen Motorrollers der Marke Aprilia mit dem Versicherungskennzeichen 398-PGV auf. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Limburg unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen.

2. Randalierer beschädigt Gegenstände am Bahnhof Weilburg, Weilburg, Bahnhofstraße, Sonntag, 06.09.2021, 06:30 Uhr

(wie)Am frühen Sonntagmorgen kam es zu mehreren Beschädigungen im Bereich des Weilburger Bahnhofs. Ein bisher unbekannter Täter trat gegen die Tür eines Hotels. Dort schlug er wenig später noch eine Scheibe ein und warf einen Pflanzkübel von der Fensterbank. Zudem wurde ein verschraubter Pflanzkübel aus dem Boden gerissen. Der Täter wurde teils auf Video aufgenommen und wird beschrieben als ca. 25 Jahre alt, schlank, ca. 180 cm groß, südländisches/ nordafrikanisches Äußeres, mit kurzen, dunklen und an den Seiten rasierten Haaren. Hinweise nimmt die Polizei in Weilburg unter der Rufnummer 06471/9386-0 entgegen.

3. Heckscheibe eines Pkw eingeschlagen,

Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Freitag, 03.09.2021, 11:45 Uhr bis Sonntag, 05.09.2021, 14:00 Uhr

(wie)Am Wochenende wurde in Limburg die Heckscheibe eines geparkten Autos eingeschlagen. Eine 33-Jähriger stellte ihrem schwarzen VW Golf am Freitag auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums ab. Als sie am Sonntag zu dem Fahrzeug zurückkam, musste sie feststellen, dass unbekannte Täter die Heckscheibe an dem Auto eingeschlagen hatten. Hinweise nimmt die Polizei in Limburg unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen.

4. Nach Taxifahrt abgehauen ohne zu bezahlen, Limburg, Frankfurter Straße, Sonntag, 05.09.2021, 03:35 Uhr

(wie) In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein Taxifahrer um sein Entgelt geprellt. Eine Gruppe von vier jungen Männern nahmen in Frankfurt ein Taxi und ließen sich bis nach Limburg fahren. An einer Tankstelle in der Frankfurter Straße ließen sie den Taxifahrer halten und flüchteten dann, ohne die Fahrt zu bezahlen. Der Taxifahrer beschrieb die vier Männer als um die 20 Jahre alt, einer habe Pakistanisch, die anderen drei Türkisch miteinander gesprochen. Hinweise zu dem Betrug nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen.

5. Unter Drogeneinfluss gefährlich auf der B417 gefahren, Hünfelden, Bundesstraße 417, Sonntag, 05.09.2021, 20:07 Uhr

(wie)Am Sonntagabend gefährdete ein, unter Drogeneinfluss stehender, Autofahrer mehrere Verkehrsteilnehmer auf der B417. Aufmerksame Zeugen informierten die Polizei über ein BMW Cabriolet, welches in gefährlicher Weise auf der Bundesstraße in Richtung Limburg unterwegs sei. Bereits am Notruf wurden mehrere gefährliche Fahrmanöver/ Überholvorgänge und Geschwindigkeitsüberschreitungen beschrieben, bei denen andere Verkehrsteilnehmer konkret gefährdet wurden. Eine Polizeistreife konnte das Fahrzeug anhalten und kontrollieren. Da bei dem 55-jährigen Fahrer drogen- oder medikamentenbedingte Ausfallerscheinungen festgestellt wurden, musste der Mann festgenommen und zur Blutentnahme mit zur Dienststelle genommen werden. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen. Die Polizei in Limburg bittet Geschädigte und Zeugen der Fahrt des BMW, sich unter der Rufnummer 06431/9140-0 zu melden.

6. Bei Unfall mit Krankenfahrstuhl verletzt, Oberbrechen, Osterstraße, Donnerstag, 02.09.2021, 14:00 Uhr

(wie)Am Donnerstag wurde eine Frau bei einem Unfall mit ihrem Krankenfahrstuhl verletzt, das Gefährt war dabei nicht versichert. Ein 73-Jährige befuhr mit einem versicherungspflichtigen Krankenfahrstuhl die lange Straße in Oberbrechen. Im Einmündungsbereich der Osterstraße stieß sie gegen ein parkendes Auto und kam dabei zu Fall. Hierbei verletzte sie sich leicht. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass für den Krankenfahrstuhl kein Pflichtversicherungsschutz bestand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 EUR.

7. Schwerer Unfall bei Weilburg mit Rettungshubschraubereinsatz, Weilburg, Landesstraße 3323, Sonntag, 05.09.2021, 21:10 Uhr

(wie)Am Sonntagabend wurde ein Mann bei einem schweren Unfall auf der Landstraße bei Weilburg verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Ein 48-Jähriger befuhr mit seinem Porsche die 3323 von Weilburg in Richtung Villmar. In einer Linkskurve kam er, aus bislang ungeklärter Ursache, nach rechts von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über den Sportwagen. Auf dem Wiesengrundstück überschlug sich der Porsche mehrfach und kam in der Böschung der Zufahrt nach Kirschhofen zum Liegen. Der 48-Jährige wurde hierbei schwer verletzt und musste von einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Hinzuziehung eines Unfallgutachters an. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 55.000 EUR.

8. Unfallflucht in Weinbach-Gräveneck,

Weinbach-Gräveneck, Lahnstraße, Donnerstag, 02.09.2021, 10:00 Uhr bis Freitag, 03.09.2021, 13:00 Uhr

(wie)Am Ende der letzten Arbeitswoche wurde ein VW Bus auf einem Feldweg bei einem Verkehrsunfall bei Gräveneck beschädigt, der Verursacher floh von der Unfallstelle. Ein 34-Jähriger parkte seinen Firmenwagen in der Verlängerung der Lahnstraße am Fahrbahnrand. Ein Unbekannter befuhr den Feldweg und streifte beim Vorbeifahren die linke Seite des VW großflächig. Hierbei wurde sogar der Außenspiegel des VW abgerissen. Danach verließ der Unbekannte die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 EUR. Hinweise nimmt die Polizei in Weilburg unter der Rufnummer 06471/9386-0 entgegen.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden