Springe zum Inhalt

Mit Reizstoff besprüht und getreten +++ Diebe suchen Baustelle heim +++ Jugendlicher bei Motorradunfall schwer verletzt +++ Mit gestohlenem Pkw Unfall verursacht

1. Mit Reizstoff besprüht und getreten,

Limburg a. d. Lahn, Graupfortstraße, Busbahnhof, 19.04.2022, gg. 19.40 Uhr

(pa)Am Limburger Busbahnhof wurde am Dienstagabend ein Mann von einer Gruppe Unbekannter angegriffen und verletzt. Ein 22-Jähriger aus dem Rhein-Lahn-Kreis befand sich gegen 19.40 Uhr am Busbahnhof, als eine Gruppe junger Männer auf ihn zukam. Einer aus der Gruppe soll ihm zunächst mit einem Reizstoffspray in die Augen gesprüht haben. Als der 22-Jährige daraufhin auf dem Boden lag, sei er von mehreren Personen aus der Gruppe getreten worden, wovon er Verletzungen davontrug. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten zur Behandlung in eine Klinik. Bei der Gruppe der Angreifer soll es sich um ein knappes Dutzend Jugendliche bzw. Heranwachsende im Alter von schätzungsweise 17 bis 20 Jahren gehandelt haben. Die seien dunkel gekleidet gewesen und sollen ein "südländisches Erscheinungsbild" gehabt haben. Die Limburger Kriminalpolizei ermittelt und bittet Zeuginnen und Zeugen sowie Personen, die Hinweise bezüglich der Tätergruppe geben können, sich unter der Telefonnummer (06431) 9140 - 0 zu melden.

2. Diebe suchen Baustelle heim,

Bad Camberg, An der Hochtaunusstraße, 14.04.2022, 14.00 Uhr bis 19.04.2022, 07.00 Uhr

(pa)Auf einem Baustellengelände im Wald bei Bad Camberg kam es über das Osterwochenende zu einem Einbruch. Zwischen Donnerstagnachmittag und Dienstagmorgen begaben sich Unbekannte auf ein umzäuntes Baustellengelände an der L 3031. Dort verschafften sie sich gewaltsam Zugang zu einem Büro und einem Werkzeuglager. Die Täter entwendeten unter anderem diverse Werkzeuge. Der Gesamtwert des Diebesguts wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. Personen, die im genannten Bereich möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06431) 9140 - 0 mit der Limburger Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

3. Jugendlicher bei Motorradunfall schwer verletzt, Kreisstraße 422 (Kubacher Weg), zw. Weilstraße und Kubach (Gemarkung Weinbach), 19.04.2022, gg. 14.20 Uhr (pa)Auf der Kreisstraße 422 bei Weinbach Freienfels kam es am Dienstagnachmittag zu einem Motorradunfall, bei dem ein 16-Jähriger verletzt wurde. Der Jugendliche befuhr gegen 14.20 Uhr die Kreisstraße aus Richtung Weilstraße kommend in Fahrtrichtung Kubach, als er in einer Rechtskurve die Kontrolle über seine 125er Aprilia verlor und auf die Fahrbahn stürzte. Sein Leichtkraftrad rutschte fahrerlos in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden Audi zusammen, dessen 75-jähriger Fahrer nicht mehr ausweichen konnte. Der 16-Jährige zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der an beteiligten Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf rund 8.000 Euro geschätzt.

4. Mit gestohlenem Pkw Unfall verursacht, Mengerskirchen, Waldernbach, Westerwaldstraße, 19.04.2022, gg. 17.30 Uhr

(pa)Am Dienstagnachmittag ereignete sich in Mengerskirchen Waldernbach ein Verkehrsunfall, in dessen Folge die Polizei nun aufgrund mehrerer Straftaten ermittelt. Gegen 17.30 Uhr befuhr ein Volvo die Westerwaldstraße aus Richtung Mengerskirchen kommend in Fahrtrichtung Waldernbacher Stock, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen eine Grundstücksmauer prallte. Daraufhin entferne sich die Person am Steuer zu Fuß unerlaubt von der Unfallstelle. Die mutmaßliche Fahrerin konnte kurze Zeit später durch die Polizei aufgegriffen werden. Es handelt sich um eine 17-Jährige, die nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis verfügt. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass das Fahrzeug - ein schwarzer Volvo C30 - von Montag auf Dienstag vom Gelände einer Weilburger Kfz-Werkstatt entwendet worden war und nicht für den Wagen ausgegebene Nummernschilder trug, die ebenfalls vom Hof der in der Friedenbachstraße gelegenen Werkstatt gestohlen worden waren. Die Kriminalpolizei in Limburg ermittelt und bittet Zeuginnen und Zeugen sowie Personen, denen das Fahrzeug möglicherweise in der Zwischenzeit andernorts aufgefallen ist, sich unter (06431) 9140 - 0 zu melden.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden