Springe zum Inhalt

Messerstiche auf Kassierer in Tankstelle durch Infektionsschutzscheibe abgewehrt – Polizei sucht Zeugen

Rheingau-Taunus-Kreis: Überfall gescheitert - Kriminalpolizei sucht Zeugen, Eltville-Hattenheim, Rheinallee, 14.04.2020, gg. 22.50 Uhr

(ho)Ein unbekannter Räuber ist gestern beim Versuch gescheitert, in einer Tankstelle in Hattenheim Bargeld zu erbeuten. Der mit einem weißen Tuch vermummte Mann betrat gegen 22.00 Uhr das Tankstellengebäude und forderte den anwesenden Kassierer auf, das Bargeld aus der Kasse herauszugeben. Als der Geschädigte dem Täter zu verstehen gab, dass er nicht über Bargeld verfügt, wurde der Räuber aggressiv und stach mit einem mitgeführten Messer auf die Plexiglasscheibe ein, die vor der Kasse als Infektionsschutz aufgestellt war.

Anschließend flüchtete der Mann zu Fuß vom Gelände der Tankstelle in Richtung eines Spielplatzes. Der Kassierer kam mit dem Schrecken davon.

Der Räuber wurde als ca. 1,75 bis 1,80 Meter groß, ca. 25 bis 28 Jahre alt und schlank beschrieben. Er trug einen schwarzen Kapuenpullover, schwarze Jogginghosen der Marke (JAKO), trug Handschuhe und sprach akzentfreies Deutsch. Der Mann führte ein Küchenmesser und eine schwarze Plastiktüte bei sich. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem versuchten Raub übernommen und bittet mögliche Zeugen, die vor oder nach der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zur Identität des Täters geben können, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden. © Polizeipräsidium Westhessen