Springe zum Inhalt

Mehrere Autos von Dieben angegangen, Heckscheibe mit Stein eingeworfen, Falsches Gewinnversprechen, Beim Überholen Unfall verursacht und geflüchtet

1. Mehrere Autos von Dieben angegangen, Limburg, Hünfelden, Nacht zum 13.01.2021

(pl)In der Nacht zum Mittwoch waren im Bereich von Limburg und Hünfelden Diebe unterwegs, die es auf die zurückgelassenen Wertsachen in mindestens fünf geparkten Autos abgesehen hatten. Die Täter drangen in allen Fällen auf bislang unbekannte Weise in die Innenräume der Autos ein und ließen unter anderem eine Getränkekiste, Pakete, diverse Kleidungsstücke sowie Dokumente mitgehen.
Abgestellt waren die betroffenen Fahrzeuge im Bereich der Langgasse in Eschhofen, der Stieglitzstraße in Linter, der Sonntagsstraße in Mensfelden sowie in Neesbach in den Straßen "Lehmgrube" und "Im Grund". In der Langgasse in Eschhofen wurde nachts gegen 02.00 Uhr ein verdächtiges Fahrzeug bemerkt, aus welchem schließlich zwei Personen ausstiegen und die Straße entlangliefen. Die Limburger Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 zu melden.

2. Heckscheibe mit Stein eingeworfen, Waldbrunn, Fussingen, Mittelstraße, 12.01.2020, 23.00 Uhr bis 13.01.2020, 10.20 Uhr,

(pl)In Fussingen haben unbekannte Täter zwischen Dienstagabend und Mittwochvormittag die Heckscheibe eines schwarzen Fords mit einem Stein eingeworfen und hierdurch einen Sachschaden von rund 1.000 Euro verursacht. Der betroffene Pkw war zwischen 23.00 Uhr und 10.20 Uhr in der Mittelstraße abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

3. Falsches Gewinnversprechen, Bad Camberg, 13.01.2021, 16.00 Uhr,

(pl)Am Mittwochnachmittag haben Betrüger bei einem Mann aus Bad Camberg sogleich zweimal versucht, mit einem falschen Gewinnversprechen Bargeld zu ergaunern. Dem Mann wurde jeweils telefonisch ein hoher Gewinn mitgeteilt. Um den Gewinn zu erhalten, sollte er jedoch vorab mehrere Hundert Euro Gebühren zahlen. Da der Angerufene die Masche allerdings kannte, ging er den Betrügern nicht ins Netz und informierte stattdessen die Polizei. Betrüger versuchen immer wieder, mit der "Gewinnmasche" an Geld zu kommen. Lassen Sie sich auf solche Spielereien nicht ein. Schenken Sie telefonischen Gewinnversprechen keinen Glauben, insbesondere wenn die Einlösung des Gewinnes an Bedingungen geknüpft ist.
Leisten Sie keinerlei Vorauszahlungen auf versprochene Gewinne, denn ein seriöses Unternehmen wird die Gewinnausschüttung niemals von einer Vorauszahlung abhängig machen! Und eines ist sowieso klar: Wer nicht bei einem Gewinnspiel mitgespielt hat, kann auch nicht gewinnen!

4. Beim Überholen Unfall verursacht und geflüchtet, Beselich, Bundesstraße 49, 13.01.2021, 13.10 Uhr,

(pl)Die Fahrerin oder aber der Fahrer eines weißen Transporters hat am Mittwochmittag auf der B 49 bei Beselich einen Unfall verursacht und ist anschließend von der Unfallstelle geflüchtet. Eine 22-jährige Autofahrerin war gegen 13.10 Uhr mit ihrem weißen Seat von Limburg kommend auf der Bundesstraße in Richtung Weilburg unterwegs, als sie kurz vor der Abfahrt Heckholzhausen Ost von einem weißen Transporter überholt wurde. Während des Überholvorganges streifte der Transporter die Fahrerseite des Seats und fuhr anschließend einfach weiter. Der flüchtige, weiße Transporter müsste im Bereich der rechten Fahrzeugseite Beschädigungen aufweisen. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 9386-0 in Verbindung zu setzen.

 © Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden