Springe zum Inhalt

Lupo flüchtet vor Polizeistreife – Verfolgung aufgrund riskanter Fahrweise abgebrochen, Streitigkeiten enden mit Verletzungen, Randalierer lässt die Hosen runter

1. Streitigkeiten enden mit Verletzungen, Hadamar, Oberzeuzheim, Nordstraße, Mittwoch, 10.02.2021, 20.51 Uhr,

(schü)In einer Wohnung im Hadamarer Ortsteil Oberzeuzheim gerieten drei Männer am Mittwochabend zunächst in verbale Streitigkeiten. Daraufhin soll einer der Kontrahenten von dem Wohnungsinhaber aus der Wohnung verwiesen worden sein.Nachdem der 32-Jährige dem zunächst auch Folge geleistet haben soll, sei er jedoch nach einiger Zeit mit einem Schwert bewaffnet in die Wohnung zurückgekehrt. Noch bevor er dieses gegen die beiden Kontrahenten einsetzen konnte, sei es zu einem Gerangel gekommen, bei welchem sich alle drei Beteiligte verletzten. Der Schwertträger flüchtete mit einer stark blutenden Wunde an der Hand und hinterließ eine Blutspur bis zu seiner Wohnanschrift. Dieser konnten die mittlerweile alarmierten und eingetroffenen Polizeibeamten folgen und den Verletzten zunächst festnehmen. In Folge der schweren Handverletzungen musste er jedoch zwecks weiterer medizinischer Behandlung in eine Klinik gebracht werden.
Er muss sich zudem jetzt noch in einem Strafverfahren für seine Tat verantworten.

2. Randalierer lässt die Hosen runter, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, 10.02.2021, 08:24 Uhr,

(schü)Am Mittwochmorgen randalierte ein 30-Jähriger in einem Einkaufsmarkt in der Limburger Joseph-Schneider-Straße. Glücklicherweise richtete er in dem Markt keine Schäden an. Nachdem er beim Verlassen der Örtlichkeit noch mit der Hand auf den Kassenbereich geschlagen hatte, wurde er von einer 39-jährigen Frau aus Diez auf seine auffälligen Verhaltensweisen angesprochen. Dies nahm er zum Anlass, seine Hose herunterzuziehen und der Frau sein Geschlechtsteil zu präsentieren. Wenige Minuten später wurde er durch Polizeibeamte festgenommen und muss nun für seine exhibitionistischen Handlungen in einem Strafverfahren geradestehen.

3. Einbruchsversuch scheitert, Hadamar, Niederzeuzheim, Bahnhofstraße, Dienstag, 09.02.2021, 23:00 Uhr - Mittwoch, 10.02.2021, 04:30 Uhr,

(schü)Bislang unbekannte Täter versuchten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch am Niederzeuzheimer Bahnhof in das Stellwerk einzubrechen. Sie versuchten gewaltsam die Eingangstür zu öffnen, diese hielt jedoch stand. Daraufhin ließen die Unbekannten von ihrem Vorhaben ab und entfernten sich. An der Tür entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Die Limburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (06431) 9140-0.

4. Lupo flüchtet vor Polizeistreife - Verfolgung aufgrund riskanter Fahrweise abgebrochen, Merenberg, 10.02.2021, 13.20 Uhr,

(pl)Am frühen Mittwochnachmittag ist der Fahrer eines roten VW Lupo in Merenberg vor einer Polizeistreife geflüchtet. Die Polizisten entschlossen sich gegen 13.20 Uhr in der Industriestraße den roten Pkw einer Kontrolle zu unterziehen. Noch bevor die Beamten jedoch die Anhaltesignale anschalten konnten, soll der Pkw stark beschleunigt und trotz Gegenverkehrs zwei vor ihm fahrende Autos überholt haben. Die Streife nahm die Verfolgung des Lupo auf, dessen Fahrer die zwischenzeitlich eingeschalteten Anhaltesignale ignorierte und stattdessen die rasante Fahrt fortsetzte. Hierbei soll der etwa 40 Jahre alte VW-Fahrer mehrfach die Verkehrsregeln missachtet und so riskante Fahrmanöver durchgeführt haben, dass die Streife die Verfolgung schließlich am Ortsrand abbrechen musste. Eine anschließende Fahndung nach dem roten VW Lupo, an welchem nicht ausgegebene Kennzeichen angebracht waren, verlief ohne Erfolg. Hinweisgeber sowie Geschädigte der riskanten Fahrweise werden gebeten, sich mit der Polizei in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 9386-0 in Verbindung zu setzen.

5. Unfallflucht auf der L 3031, Bad Camberg, L 3031, Mittwoch, 10.02.2021, 23:05 Uhr,

(schü) Auf der L 3031 bei Bad Camberg kam es am Mittwochabend zu einer Unfallflucht. Um kurz nach 23:00 Uhr befuhr ein 29-jähriger Bad Camberger mit einem schwarzen BMW X6 die L 3031 von der A 3 kommend in Richtung Bad Camberg, als ihm nach seinen Angaben ein Fahrzeug entgegenkam, dessen Fahrerin oder aber Fahrer den Wagen derart auf die Gegenspur gesteuert habe, dass der BMW-Fahrer soweit ausweichen musste, dass er von seinem Fahrstreifen abkam und die abfallende Böschung hinunterfuhr. Die unfallverursachende Person entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. An dem BMW entstand ein Sachschaden von circa 5.000 Euro. Hinweise auf das Verursacherfahrzeug gibt es nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht. Die Polizei Limburg ermittelt und bittet Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 zu melden.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden