Springe zum Inhalt

LM: Weitere 21 Bushaltestellen werden barrierefrei

Limburg geht einen weiteren Schritt in Richtung barrierefreie Stadt. Weitere 21 Bushaltestellen, vorwiegend im Innenstadtbereich, werden barrierefrei umgebaut.
Der Umbau von 19 Haltestellen wurde separat vergeben. Die zwei übrigen Haltestellen werden im Zuge des Baus des Rad-Gehweges in der Offheimer Kapellenstraße ausgebaut. Die Arbeiten kosten rund 955.000 Euro, das Land Hessen bezuschusst den Umbau mit 479.000 Euro. Bis Frühsommer 2021 soll der Umbau abgeschlossen sein.
Im Rahmen des Umbaus werden 20 bis 22 Zentimeter hohe Spezialbordsteine eingebaut, um den stufenlosen Ein- und Ausstieg zu ermöglichen. Die Spezialbordsteine sollen nicht nur geh- und sehbehinderten Menschen den selbstständigen Einstieg ermöglichen, sondern auch Eltern mit Kinderwagen oder auch Reisenden mit Gepäck den Einstieg erleichtern. Außerdem werden Leitelemente in Form von Rillen im Bodenbelag hinzugefügt, die sehbehinderten Fahrgästen bei der Orientierung helfen.
Hintergrund dieser Bauarbeiten ist das Personenbeförderungsgesetz, wonach bis Jahresanfang 2022 eine vollständige Barrierefreiheit des ÖPNV erreicht werden soll. Insgesamt besitzt Limburg 183 Bushaltestellen, von denen bereits 70 barrierefrei ausgebaut sind, 21 weitere kommen nun hinzu und für 23 weitere ist aktuell Fördergeld beantragt. „Wir sind zwar noch nicht am Ziel, aber auf einem guten Weg“, sagt der 1. Stadtrat Michael Stanke.
Insgesamt wird Limburg zunehmend barrierefreier. An wichtigen Fußgängerrouten wurden barrierefreie Überquerungsstellen geschaffen. Das bedeutet, vor Ampeln und Zebrastreifen wurden spezielle Blindenleitsysteme bestehend aus Rillen und Noppen eingebaut, für mobilitätseingeschränkte Personen wurden Bordsteinabsenkungen auf Fahrbahnniveau gebaut.

Hintergrund:
Im Paket der 19 Haltestellen werden folgende umgebaut: Blumenrod „Mährisch-Neustädter-Straße: Blumenrod „Zeppelinstraße / Blumenröder Straße“ (beide Seiten); Limburg „Kindergarten St. Marien“; Limburg „Gartenstraße / Nassauer Straße“; Limburg „Gartenstraße / Goetheschule“ (beide Seiten), Limburg „Blumenröder Straße / Goethestraße“ (beide Seiten); Limburg „Blumenröder Straße / Egenolfstraße“ (beide Seiten); Limburg „Im Asper / Leo-Sternberg-Schule; Limburg „Hubertusstraße; Limburg „Seilerbahn / Parkbad“; Limburg „Schleusenweg“; Limburg „Im Finken / Amselweg“; Limburg „Tilemannstraße“ (beide Seiten); Limburg „Auf der Unterheide / Moselstraße“, Offheim „Kapellenstraße“ (beide Seiten) © Stadt Limburg