Springe zum Inhalt

LM: Kinderspielstadt sucht noch Experten

Für die von 15. bis 26. August stattfindende Kinderspielstadt „Unsere kleine Stadt“ werden noch Experten und Expertinnen für den Bereich Bank- und Finanzwesen, Einzelhandel, Journalismus sowie dem Verwaltungsbereich gesucht.
Anke Stöver, Honorarkraft der Stadt Limburg und Koordinatorin der Kinderspielstadt, erklärt: „Die Personen sollen den Kindern Spaß an ihrem Beruf vermitteln und mit ihnen gemeinsam die täglichen Aufgaben in der Spielstadt meistern“. So soll die Wahl des Bürgermeisters in „Unsere kleine Stadt“ und die anschließenden Amtsgeschäfte von einem Verwaltungsfachangestellten begleitet werden. In der Bank zahlt der Bankkaufmann gemeinsam mit den Nachwuchsbänkern den Kindern ihr Geld aus, das im Kaufhaus, bei dem Kaufmann im Einzelhandel oder Großhandel und seinen jungen Gehilfen für den Wareneinkauf wieder ausgegeben wird. Damit auch alle in der Kinderspielstadt über das Tagesgeschehen unterrichtet werden, schreibt ein Journalist mit seinen Volontären Artikel für die tägliche Zeitung.
Interessenten und Interessentinnen aus den genannten Berufsfeldern wenden sich bitte telefonisch an Anke Stöver (0177 7174422). Auch Ideen, die dazu beitragen, die Kinderspielstadt zu einem gelungenen Erlebnis für groß und klein zu machen, sind willkommen.
Derzeit sind noch einige Plätze zur Ferienbetreuung für Kinder in „Unsere kleine Stadt“ frei. Interessierte Eltern können ihr Kind im Alter von acht bis zwölf hier anmelden: www.unser-ferienprogramm.de/limburg
Die zweiwöchige Ferienbetreuung der Stadtjugendpflege findet diesen Sommer im Rahmen einer Kinderspielstadt statt. Etwa 80 Kinder im Alter von acht bis zehn Jahren und 20 Erwachsene sollen in „Unserer kleinen Stadt“ im August eine gute gemeinsame Zeit verbringen. Bereits im März dieses Jahres konnten zweidrittel der gesuchten freiwilligen Mitwirkenden gewonnen werden. © Stadt Limburg