Springe zum Inhalt

LM: Für den Ausländerbeirat kandidieren

Die Stadt Limburg lädt für Dienstag, 10. November, zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Ausländerbeiratswahl ein. Die Veranstaltung findet im Rathaus in der Werner-Senger-Straße 10 (Altbau) in den Sitzungssälen 321 und 322 statt. Beginn ist um 19 Uhr.

Um eine verbindliche Anmeldung mit Angabe von Name, Adresse und Telefonnummer wird bis Sonntag, 8. November, gebeten unter 06431/203-251 oder -283 oder unter vielfalt@stadt.limburg.de.

Stefan Zelder ist Koordinator der Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte Hessen (AGAH) und erklärt in der Info-Veranstaltung, was beachtet werden muss, wenn man für den Ausländerbeirat kandidieren möchte. Interessierte Kandidaten müssen beispielsweise spätestens bis zum 4. Januar 2021 um 18 Uhr einen schriftlichen Wahlvorschlag (Liste) beim städtischen Wahlleiter einreichen.

Damit die Wahl stattfinden kann, müssen sich mindestens 13 Personen zur Wahl stellen. Kandidieren können alle wahlberechtigten Personen aus der EU, dem Ausland und Staatenlose sowie Doppelstaater und eingebürgerte Deutsche ausländischer Herkunft. Weitere Voraussetzungen sind, dass sie das 18. Lebensjahr vollendet und seit mindestens drei Monaten ihren Hauptwohnsitz in Limburg haben.

Der Ausländerbeirat ist die kommunale Interessenvertretung der Migrantinnen und Migranten und nimmt aktiv an kommunalpolitischen Entscheidungen teil. Am 14. März 2021 werden die Ausländerbeiräte in Hessen für fünf Jahre neu gewählt.

Hinweis: Bei der Veranstaltung muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden und der Mindestabstand von 1,5 Metern ist einzuhalten. Des Weiteren gilt die Hust- und Nies-Etikette. Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der dann gültigen hessischen Corona-Verordnung statt. Kurzfristige Änderungen sind möglich. © Stadt Limburg