Springe zum Inhalt

LM: „Cartoons der Rheinischen Humorverwaltung – Der genehmigte Witz“

Der genehmigte Witz

Eine Frau liegt in der Badewanne, auf ihrer Nase eine Sonnenbrille, neben ihr ein Cocktail. Im Hintergrund erstreckt sich die Kulisse des Garda-Sees, gemalt von ihrem Mann. Diese Szene zeigt ein Cartoon der Künstlergruppe „Rheinische Humorverwaltung“, entstanden am 27. März 2020 – mitten im Corona-Lockdown. Damals war eine Reise nach Italien undenkbar.

Cartoons und Karikaturen wie diese sind ab Samstag, 12. September, in den Kunstsammlungen der Stadt Limburg (Historisches Rathaus, Fischmarkt 21) unter dem Titel „Cartoons der Rheinischen Humorverwaltung - Der genehmigte Witz“ zu sehen.

Die Rheinische Humorverwaltung ist eine Gruppe von 18 Karikaturisten und Cartoon-Zeichnern, die im Rhein-Ruhr-Gebiet wohnen oder dort lange gelebt haben und sich freundschaftlich verbunden fühlen. Mit ihren Zeichnungen machen sie den Betrachtern das Angebot, die Welt mit anderen Augen zu sehen. Nicht selten schwingt dabei auch Gesellschaftskritik mit, wenn beispielsweise eine Situation im Krankenhaus gezeigt wird, bei der die Krankenschwester einen Patienten weckt, um ihm Schlafmittel zu geben. Dabei sind sich die Künstler einige: Ein guter Witz lebt von der Andeutung, von der Mehrdeutigkeit, vom Weglassen. Je genauer ein Witz erklärt werden muss, umso unlustiger wird er.

Gegründet wurde die Rheinische Humorverwaltung im November 1988 nach einer Ausstellung in einer Galerie in Düsseldorf-Kaiserswerth. Seitdem treffen sich ihre Mitglieder regelmäßig in der Düsseldorfer Altstadt und in Köln.

1995 hat die Gruppe zum ersten Mal gemeinsam im Stadtmuseum Düsseldorf ausgestellt. Bis 2010 folgten insgesamt 18 weitere Ausstellungen, die meisten in Düsseldorf, aber auch in Monschau, Leverkusen, Gelsenkirchen, Prag, Köln und weiteren Orten.

Die Ausstellung „Der genehmigte Witz“ zeigt die große Bandbreite der Rheinischen Humorverwaltung und die ganz unterschiedlichen Facetten des Witzes. Sie wird von der Stadt Limburg und dem Förderkreis Bildende Kunst Limburg bis zum 8. November 2020 gezeigt.

Geöffnet ist die Ausstellung dienstags und mittwochs von 8.30 bis 14 Uhr und von Donnerstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Beim Besuch des Museums ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen und es gilt eine Abstandsregelung von mindestens 1,5 Metern.

Infos unter www.limburg.de/kunst-kultur


Veranstaltungstipp

Am Sonntag, 11. Oktober, findet eine Führung durch die Ausstellung „Cartoons der Rheinischen Humorverwaltung - Der genehmigte Witz“ statt.

Bei dem rund 30-minütigen Rundgang erzählt Künstler Dirk Meissner über die Ausstellung und die Künstlergruppe.

Die Führung ist kostenfrei und startet in der Eingangshalle der Kunstsammlungen der Stadt Limburg. Los geht’s um 14 Uhr.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter der E-Mail-Adresse tanja.schnatz@stadt.limburg.de oder der Telefonnummer 06431 203-912. Dabei müssen die Kontaktdaten hinterlegt werden (Vorname, Nachname / Straße und Hausnummer / Postleitzahl und Ort / Telefon- oder Mobilnummer).

Hinweis: Maximal 10 Personen können an der Führung teilnehmen, eine Händedesinfektion vor dem Betreten des Hauses ist wünschenswert, beim Besuch des Museums ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen und es gilt eine Abstandsregelung von mindestens 1,5 Metern. © Stadt Limburg