Springe zum Inhalt

LKA-HE: Start der „Sommerkampagne 2019“ gegen Wohnungseinbruch/ Hessische Polizei intensiviert Maßnahmen

Wiesbaden (ots) - Mit Beginn des Hessentags und bis Ende der Sommerferienzeit verstärkt die hessische Polizei mit ihrer "Sommerkampagne 2019" erneut ihre Kontroll- und Präventionsmaßnahmen zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchs. Unabhängig von dieser Kampagne führt die Polizei in Hessen jährlich rund 8.000 kriminalpolizeiliche Beratungen zum Wohnungsschutz durch. Mit der bundesweit einzigartigen Prognosesoftware KLB-operativ hat die hessische Polizei zudem eine moderne Analysetechnik, um insbesondere Einbruchsserien frühzeitig zu erkennen und zu unterbinden.

Urlaubssaison ist auch Einbrecher-Saison

Besonders in der Urlaubszeit bieten sich für Täter günstige Bedingungen. Einbrüche ereignen sich in überwiegender Anzahl tagsüber, insbesondere während einer längeren Abwesenheit der Haus- oder Wohnungsbewohner. Beispielsweise können überfüllte Briefkästen, geschlossene Rollläden und dauerhaft geparkte Fahrzeuge zu günstigen Tatgelegenheiten führen. Auch Urlaubsbilder in sozialen Netzwerken oder Abwesenheitsnotizen auf privaten Mail-Accounts sind für Täter geeignet, um Wohnungen und Häuser zu lokalisieren.

"Sommerkampagne" der hessischen Polizei gegen Wohnungseinbruchdiebstahl

Neben Kontrollmaßnahmen führt die hessische Polizei in der Zeit vom 7. Juni bis 11. August 2019 zielgerichtet Präventionsmaßnahmen sowie eine begleitende Medien- und Öffentlichkeitsarbeit durch. Dabei werden Bürgerinnen und Bürger über geeignete Präventionsmaßnahmen zur Vorbeugung von Einbrüchen informiert. Auch der Einbau von Sicherheitstechnik kann Einbrüche erschweren und erhöht den Abbruch von Einbruchsversuchen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert seit 21. März 2017 auch kleinere Sicherungsmaßnahmen. Ein Zuschuss kann bereits ab einer Investitionshöhe von 500 Euro bei der KfW beantragt werden.

Auftaktveranstaltung auf dem Hessentag Am Freitag, 7. Juni 2019, steht zum Auftakt der Kampagne das Präventionsmobil der hessischen Polizei in Bad Hersfeld auf dem Hessentag am Standort des Polizeibistros (Marktplatz). Interessierte werden dort von Experten der polizeilichen Präventionsarbeit und der Koordinierungsstelle des Hessischen Landeskriminalamtes sensibilisiert und über mögliche Schutzmaßnahmen informiert.

Weniger Wohnungseinbrüche in Hessen Im Vergleich zum Vorjahr nahm die Zahl der Wohnungseinbrüche um fast zehn Prozent ab. Die Anzahl der vollendeten Delikte (tatsächliche Einbrüche) sank auf den niedrigsten jemals gemessenen Stand von 4.081 Fällen.

Weitere Informationen und Termine finden Sie im Internet unter www.polizei.hessen.de


© Hessisches Landeskriminalamt