Springe zum Inhalt

Limburg: Stadtradeln 2022 – jeder Kilometer zählt!

In Limburg ist es bald wieder so weit und das Auto darf gegen das Fahrrad ausgetauscht werden. Denn von Samstag, 11. Juni, bis Freitag, 1. Juli, zählt jeder mit dem Zweirad zurückgelegter Kilometer für den Klimaschutz – Stadtradeln ist angesagt. Bisher haben sich bereits 102 Radelnde und 20 Teams angemeldet. Wer Lust hat, nicht nur etwas für das Klima, sondern auch für die Gesundheit und den Geldbeutel zu tun, hat jetzt noch Zeit für die Anmeldung.
„Es wäre großartig, wenn wir die Teilnehmerzahl von 416 Radlern und 64.232 gefahrenen Kilometern aus dem vergangenen Jahr toppen könnten“, sagt Michael Stanke, 1. Stadtrat: „Möglicherweise findet sich endlich auch ein Team, dass dem Eschhöfer Team Konkurrenz machen kann“, so Stanke augenzwinkernd zu dem Team des Limburger Stadtteils, das im Vorjahr mit Abstand die meisten Kilometer mit den meisten Radlern gefahren ist.
Schließlich geht es bei dem deutschlandweiten Stadtradeln auch um den Wettbewerb. Seit 2008 finden immer mehr Kommunen den Weg zu der Challenge, die nicht nur die Klimabilanz verbessern, sondern außerdem die Infrastruktur der Radwege und die Sicherheit für Radfahrer bei den jeweiligen Kommunen präsenter machen will.
Dabei kann jeder mitmachen, wenn mindestens ein weiterer Radler als Teammitglied mitfährt. Alternativ kann eine Person auch zum „Offenen Team“ dazu stoßen, das es in jeder Kommune gibt. Wichtig ist ein verkehrssicheres Fahrrad oder auch E-Bike und Lust und Zeit in den 21 Tagen der Stadtradel Challenge ein paar Kilometer auf diesem zurückzulegen. Ob zur Arbeit, zum Bummeln in der Stadt oder sportlich ambitioniert als Training für ein Radsportevent. Einfach hier https://www.stadtradeln.de/limburg anmelden und die geradelten Kilometer dort oder auf der App eintragen.
„Beim Stadtradeln geht es in erster Linie um den Spaß beim Radfahren und den Klimaschutz. Wir möchten den Radlern aber auch eine Anerkennung dafür in Form von regionalen Preisen anbieten. Hierfür benötigen wir die Unterstützung der Limburger Unternehmer, die Preise aller Art von Gutscheinen über Sachpreise zur Verfügung stellen können, um den guten Zweck damit zu unterstützen“, erklärt Mira Jana Stockmann, Energie-, Klima- und Umweltschutzbeauftragte bei der Stadt Limburg.
Eine Auftaktveranstaltung zum Stadtradeln findet am Samstag, 11. Juni, am Posthof der WERKStadt Limburg statt. Start der Veranstaltung ist um 10 Uhr. In diesem Jahr ist auch die Polizei mit an Bord, gibt Tipps zum Diebstahlschutz und codiert Fahrräder. Für eine Codierung des Fahrrads ist ein Ausweisdokument, das Fahrrad sowie, ein Kaufbeleg notwendig. Nach dem Startschuss des Stadtradelns durch den 1. Stadtrat können die ersten Kilometer bei einer geführten Radtour mit Karl Diehl vom Verschönerungsverein ab 10:30 Uhr Richtung Diez gefahren werden. Die etwa zweistündige Tour ist mit gelegentlichen Stopps für interessanten Fakten und Anekdoten gespickt. Eine Anmeldung bei Mira Stockmann (mira.stockmann@stadt.limburg.de oder 06431 203 397) ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. © Stadt Limburg