Springe zum Inhalt

Limburg: Parkhaussanierung verzögert sich

In den Sommerferien sollten im Parkhaus des Limburger ICE-Gebiets Sanierungsarbeiten stattfinden. Aufgrund einer nicht vorhersehbaren Aufgabenerweiterung konnten die Arbeiten bisher jedoch nicht vergeben und damit auch nicht durchgeführt werden. Es steht noch kein Termin fest, wann mit den Arbeiten begonnen wird. Das Parkhaus steht damit mit all seinen Ebenen zur Verfügung.

In dem Parkhaus muss die Bodenbeschichtung teilweise erneuert werden und es sind Reparaturarbeiten am Beton notwendig. Auf den beiden oberen Ebenen (Ebenen 5 und 6), die frei liegen und nicht überdacht sind, ist die vorhandene Schutzschicht auf den Park- und Fahrflächen zum großen Teil witterungsbedingt abgenutzt und teilweise bis auf den Rohbeton abgetragen. Neben den Witterungseinflüssen führt auch das Fahrverhalten zu Schäden. Mutwillig herbeigeführter Reifenabrieb ist dabei die Ursache. Dieser Reifenabrieb kommt dadurch zustande, dass auf den Ebenen Fahrzeuge erheblich und mit durchdrehenden Reifen beschleunigen.

Das Parkhaus ist im Besitz der Limburger Stadtlinie und besteht seit dem Jahr 2011, 573 Pkw-Stellplätze sind dort vorhanden. Der Bau des Parkhauses ist mit öffentlichen Geldern gefördert worden. © Stadt Limburg