Springe zum Inhalt

Limburg erhält drei neue Mastsirenen

Der Magistrat hat einen Auftrag zur Lieferung und Montage von drei elektronischen Mastsirenen in Limburg vergeben. Die Sirenen sollen in Ahlbach, Offheim und in der Kernstadt aufgestellt werden.

Die Frage nach funktionierenden Warnsystemen steht nach den Flutkatastrophen im Ahrtal und anderen Gebieten Deutschlands ganz oben auf der Tagesordnung. Dabei kommt auch der Warnung durch Sirenen wieder eine neue Bedeutung bei, denn in vielen Kommunen werden sie schon lange nicht mehr genutzt und in verschiedenen Städten und Gemeinden wurden sie auch schon demontiert. Die Neuanschaffung in Limburg hat mit der jüngsten Entwicklung nichts zu tun, sondern ist Folge einer Überprüfung im Jahr 2018. Schon damals hat die Stadt Limburg die Wichtigkeit eines funktionierenden Warnsystems mit Sirenen erkannt.

„Digitalisierung ist in aller Munde – dabei wird aber vergessen, dass „alte“ Systeme aufgrund ihrer Einfachheit durchaus noch ihre Daseinsberechtigung haben. Wir sehen aber, dass uns aktuelle Ereignisse ganz schnell einholen können und uns darin bestärken, weiterhin auf Sirenen als Warnsystem zu setzen und defekte Anlagen auszutauschen beziehungsweise zu ersetzen“, verdeutlicht der 1. Stadtrat Michael Stanke. Bei der Neuanschaffung setzt die Stadt auf elektronische Mastsirenen, die auf öffentlichen Flächen aufgestellt werden und deren Wartung und Prüfung dann einfacher ist als bei den in der Vergangenheit gewählten Standorten.
Ein Großteil der bestehenden Sirenen ist auf Dächern von Wohn- und Geschäftshäusern montiert. Die Wartung ist dadurch erschwert, dass die Zugänglichkeit damit nicht immer gewährt ist. Eine der drei neuen Mastsirenen soll in Ahlbach am Spielplatz aufgestellt werden. Sie wird die Sirene ersetzen, die sich auf dem Dach der „Alten Schule“ befindet. Diese Anlage muss demontiert und entsorgt werden.

Eine zweite Mastsirene ist für Offheim vorgesehen. Dort gibt es bereits eine entsprechende Anlage, die jedoch defekt ist und demontiert werden muss. Einige Meter vom aktuellen Standort entfernt soll die neue Mastsirene aufgebaut werden. In der Kernstadt ist in der Wiesbadener Straße eine Mastsirene vorgesehen. Die Anschaffung und Montage schlagen mit einem Preis von 43.555 Euro zu Buche.

Der Austausch der alten Anlagen ist in dem Sirenenkonzept enthalten, das wiederum Bestandteil des aktuellen Bedarfs- und Entwicklungsplans der Feuerwehren ist. Begonnen mit dem Austausch wurde im vergangenen Jahr, dabei ist die Sirene auf dem Dach des ehemaligen Schlachthofgebäudes abgebaut und durch eine Mastsirene ersetzt worden. Viele der alten Sirenen hatten bei der Überprüfung 2018 Defekte und Mängel aufgezeigt, dies hat sich beim bundesweit durchgeführten Test im vergangenen Jahr nochmals bestätigt. Auch im kommenden Jahr sollen alte Anlagen durch drei neue Mastsirenen ersetzt werden, entsprechende Mittel sind für den Haushaltsplan 2022 von der Verwaltung angemeldet. © Stadt Limburg