Springe zum Inhalt

Limburg: Diezer Straße wird zur Baustelle

Am Montag, 10. Mai, wird die Diezer Straße wieder zur Baustelle. Während im vergangenen Jahr auf der stadteinwärts führenden Straßenseite die Versorgungsleitungen erneuert wurden, steht nun der Abschnitt stadtauswärts zwischen der Parkstraße und dem WERKStadt-Kreisel an. Die Arbeiten haben Auswirkungen auf den Verkehr der Diezer Straße und auch auf die Wegeführung der Fußgänger.

In Etappen erneuen die Stadt und die Energieversorgung Limburg die Versorgungsleitungen (Wasser, Abwasser, Gas und Strom) und Gehwege in der Diezer Straße, Ecke Parkstraße bis zum Kreisel. In diesem Zusammenhang werden auch die Hausanschlüsse für Gas und Strom zu den Wohnhäusern erneuert. Der Magistrat hat dazu einen Auftrag in Höhe von rund 671.000 Euro an ein Unternehmen vergeben. Am Montag ist Start mit den Arbeiten zur Verkehrsregelung, denn in der Diezer Straße muss der Verkehr in beide Fahrtrichtungen aufrecht erhalten bleiben.

Allerdings kann der stadtauswärts verlaufende Fahrstreifen ab der Einmündung der Parkstraße nicht genutzt werden, der Verkehr in Richtung Diez muss also umgelegt werden. Dazu wird der zweite in Richtung Innenstadt verlaufende Fahrstreifen genutzt, während der Bauphase steht damit dem in Richtung Innenstadt verlaufenden Verkehr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Der Baustellenbereich wird mit einer mobilen Schutzwand gegenüber den nutzbaren Fahrstreifen abgetrennt.

In der ersten vier Wochen der Bauphase wird es auch eine Baustelle der EVL am Einmündungsbereich der Parkstraße in die Diezer Straße geben. Hier werden die Wasser-, Strom- und Gasleitungen ausgewechselt. Das Befahren und die Andienung der Grundstücke im Baufeld sind während der Bauzeit nur noch eingeschränkt möglich. Daher werden für diesen Bauabschnitt Mülltonnen-Sammelstellen eingerichtet.

Diese Baustelle hat deutliche Auswirkungen auf die Verkehrsführung in der Parkstraße, denn sie ist von der Diezer Straße aus nicht mehr befahrbar. Von der Diezer Straße ist lediglich noch ein Abbiegen in den Hahlgartenweg möglich. Um den Anliegern die Zufahrt zu ihren Häusern in die Parkstraße zu ermöglichen, wird die Einbahnstraßenregelung ab der Einmündung der Walderdorffstraße aufgehoben. Durch den Gegenverkehr müssen die Parkflächen rechtsseitig gesperrt werden.

Die Baustelle, die die Vollsperrung notwendig macht, ist lediglich auf den vorderen Bereich der Parkstraße begrenzt. Nach rund vier Wochen soll die Vollsperrung der Parkstraße aufgehoben werden, die Zufahrt von der Diezer Straße wird dann wieder möglich sein, dennoch wird im Einmündungsbereich weiter gearbeitet und es kommt zu Einschränkungen.

Die Arbeiten in der Diezer Straße zwischen der Einmündung Parkstraße und dem Kreisel wird in vier Abschnitte getrennt. Der erste Abschnitt endet in Höhe der Hausnummer 40 und soll bis August andauern. Die weiteren drei Abschnitte bis zum Kreisel sollen dann bis November erledigt werden.

Aufgrund der Baustellen werden einige Parkplätze entfallen und Haltverbotszonen werden ausgewiesen. Der Gehweg stadtauswärts steht den Fußgängern in dem jeweils aktiven Bauabschnitt nicht zur Verfügung.

Während der Sommerferien ist in der dritten Bauphase die Erneuerung der Hausanschlussleitungen für den Kanal vorgesehen. Da zur Ausführung dieser Arbeiten mehrere Fahrbahnen gekreuzt werden, wird der Verkehr in Richtung Innenstadt per Einbahnstraßenregelung geführt. Der stadtauswärts führende Verkehr wird für Pkw über die Park- und die Tilemannstraße zum Kreisverkehr an der WERKStadt umgeleitet, für den Lkw-Verkehr wird es eine weiträumige Umleitung geben.

Der Zugang zu den anliegenden Grundstücken soll während den Bauphasen möglichst aufrechterhalten werden. Ziel ist es, in verschiedenen Etappen die Versorgungsleitungen und Gehwege bis zur Stadtgrenze zu Diez zu erneuern. © Stadt Limburg