Springe zum Inhalt

Landtagsabgeordnete Schardt-Sauer (FDP) zu Gast beim Limburger Schützenverein

Der Limburger Schützenverein hatte die heimische Landtagsabgeordnete Marion Schardt-Sauer (FDP) )6.v.links) zum traditionellen Silvesterschießen eingeladen. Austausch und Information stand im Mittelpunkt des Besuchs. Schardt-Sauer nutzte die Gelegenheit um sich im Gespräch und vor Ort ein Bild von der aktuellen Situation auf dem Vereinsgelände zu machen. Seit rund zwei Jahren ist der Vereinsbetrieb des Limburger Traditionsvereins stark eingeschränkt, das traditionelle Ostereierschiessen zugunsten der Lebenshilfe kann nicht mehr stattfinden. Der abrutschende Fels auf dem Gelände gefährdet die Sicherheit dort. Die 50-Meter Bahn ist für die Schützen nicht nutzbar, nur eine Kurzbahn kann genutzt werden. Das alles macht sich im Vereinsleben bemerkbar. Aktuell werden Handlungsvarianten seitens der Stadt, die Eigentümerin des Geländes ist geprüft. Hierzu gab es auf Initiative der FDP-Fraktion Limburg einen Bericht im Haushaltsausschuss. Mitte Februar ist eine weitere Berichterstattung seitens des Magistrats im Ausschuss zugesagt. Schardt-Sauer bedankte sich beim Vorsitzenden Andreas Göbel, für den engagierten Einsatz trotz der Belastungen und sagte dem Verein weiterhin die Unterstützung zu. Dieser Traditionsverein, der sich über viele Jahre engagiert für die Lebenshilfe eingesetzt hat, muss in seinem Bemühen um eine zukunftsfähige Lösung breite Unterstützung finden. © Marion Schardt-Sauer