Springe zum Inhalt

Landrat und Bürgermeister freuen sich über Maskenspende von TROBASEPT

Limburg-Weilburg. Mit einer großzügigen Spende möchten die innovativen Unternehmer der Firma TROBASEPT aus Limburg und Beselich den Bedürftigen ihrer Heimatgemeinden zu Weihnachten eine Freude bereiten und für ein sichereres Miteinander zu den anstehenden Feiertagen sorgen. Je 2.500 sichere FFP2-Masken werden zweckgebunden an die Gemeinden Beselich und Elbtal sowie die Stadt Hadamar und den Landkreis Limburg-Weilburg gespendet. Die 10.000 Masken werden in die jeweiligen Heimatgemeinden der Geschäftsführer von TROBASEPT Healthcare und den Standort der weiteren Unternehmungen verteilt.
„Wir machen unsere Geschäfte zwar international, aber unser Herz schlägt immer für die Heimat. Wir sind allesamt Jungs vom Dorf und absolute Lokalpatrioten“, so Markus Schlimm. Durch das nachdrückliche Berichten des Mangels an Sicherheitsmasken in bedürftigen Institutionen durch die Medien fühlten sich die Unternehmer direkt aufgefordert: „Wir möchten, dass die Menschen sich generationenübergreifend begegnen, unsere Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrerinnen und Lehrer sich optimal schützen können“, sagt Christian Brötz. „Es kann nicht sein, dass es hier an so einfachen Dingen wie Masken mangelt“, fügt Marco André Beck hinzu. Damit untermauern die drei Unternehmer ihren Ansatz zur Eindämmung von COVID-19. Mit der TROBASEPT-Produktlinie werden hochwertige Desinfektions- und Schutzprodukte direkt in der Region produziert und vertrieben. Auch mit dem Betrieb von COVID-19-Testcentern, wie in Obertiefenbach für den Landkreis sowie in Wiesbaden, und der Unterstützung an vielen deutschen Flughäfen stellt sich TROBASEPT dem Kampf gegen die Pandemie.
„Wenn sich zu Weihnachten alle an die AHA-Regeln halten, mit sicheren Masken begegnen und beim Besuch von Risikogruppen zuvor einen Corona-Test machen, kann jeder Einzelne einen erheblichen Beitrag leisten“, so die Unternehmer abschließend. Landrat Michael Köberle bedankte sich gemeinsam mit den Bürgermeistern Michael Franz (Beselich), Joachim Lehnert (Elbtal) und Michael Ruoff (Hadamar) für die Spende. „Es ist aktuell von entscheidender Bedeutung, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger an die geltenden Verordnungen des Landes Hessen sowie die Allgemeinverfügungen des Landkreises Limburg-Weilburg halten. Ich gehe zudem davon aus, dass bald auch bei uns im Landkreis mit den Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen wird, auch in unserem Impfzentrum. Das wird der Schlüssel dazu sein, diese Pandemie hinter uns zu lassen“, so Landrat Köberle. © Landkreis Limburg-Weilburg