Springe zum Inhalt

Landrat Michael Köberle überreicht Turnverein Eisenbach Silberne Ehrenplakette

“Frisch auf“ entwickelte sich in 125 Jahren zum erfolgreichen Mehrsparten-Sportverein

Eisenbach. Landrat Michael Köberle hat die Silberne Ehrenplakette des Hessischen Ministerpräsidenten noch im Namen des früheren Landeschefs Volker Bouffier anlässlich des 125-jährigen Vereinsbestehens an den Vorstand des Turnvereins „Frisch Auf“ Eisenbach überreicht. Diesen nahmen in der Jahreshauptversammlung Andrea Kaiser (Vorstand Verwaltung), Melanie Stickel (Vorstand Öffentlichkeitsarbeit), Monika Krämer (Vorstand Sport), Thomas Pinkel (Vorstand Finanzen) und Stefan Stickel (Vorstand Wirtschaft) jetzt erst entgegen. Denn leider waren die Veranstaltungen im eigentlichen Festjahr 2020 der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Dafür möchte der Verein, wie Andrea Kaiser berichtete, nun sein 130-jähriges Bestehen in drei Jahre größer feiern. Landrat Köberle bezeichnete das Ausfallen der Festveranstaltungen als „sehr traurig“. Denn einen Verein so lange zu erhalten und auch über die schwierigsten Zeiten zu retten, das sei wahrlich ein Grund zu feiern. Der Leiter der Kreisverwaltung betonte, dass ein Verein nur überleben könne, wenn er Menschen habe, die ihn aktiv gestalteten, die ihn belebten und immer wieder den aktuellen Erfordernissen anpassten. Michael Köberle: „Das ist ihnen und Ihren Vorgängerinnen und Vorgängern sehr gut gelungen. Dafür gebührt Ihnen großer Respekt“. Das Angebot des Turnvereins Eisenbach sei sehr vielfältig und so breit gefächert, dass für jeden Geschmack etwas dabei sei. Das sei sicherlich ein Geheimnis des Erfolges. Unter anderem bietet der Verein neben Turnen mittlerweile Judo, Volleyball, Gymnastik, Garde- und Showtanz, eine Radfahrgruppe sowie verschiedene Kurse von Bootcamp über Bodyfit bis hin zu Fitness für Männer, Pilates und Zumba an. Der Verein habe, wie Landrat Köberle berichtete, aktuell fast 600 Mitglieder. Eine stolze Zahl, die zeige, dass die Angebote des TV „Frisch Auf“ attraktiv seien und gut angenommen würden. „Auch hierfür benötigt es viele Menschen, die Verantwortung übernehmen und einen Kurs oder auch eine Gruppe leiten“, lobte der Landrat: „All diesen Menschen, die sich ehrenamtlich für diesen Verein einsetzen, möchte ich heute Abend danken. Ohne Sie alle wären wir heute nicht hier“. Michael Köberle gratulierte dem Verein auch persönlich, wünschte ihm für die Zukunft nur das Beste, viel Erfolg und viele Mitstreiterinnen und Mitstreiter bei allen anstehenden Aufgaben. Als der Turnverein „Frisch Auf“ 1895 gegründet wurde, gab es im Verein nur wenige Turnvereine in Limburg, Runkel, Camberg und Villmar. Die Eisenbacher Gründer mit dem 1. Vorsitzenden Peter Grimm gingen mit Energie und großem Eifer an den Aufbau des Vereins und fanden zunehmend Resonanz bei den Bürgern. In kürzester Zeit wurden durch Spenden der Vereinsmitglieder ein Reck und ein Barren angeschafft, damit auch an Geräten geturnt werden konnte. Geübt und geturnt wurde in einem angemieteten Saal. Der Verein überstand auch die Pausen durch die beiden Weltkriege und konnte 1963 eine eigene Vereinsturnhalle errichten. Mittlerweile wurde die Halle saniert und aufgrund des steigenden Angebotes auch erweitert. © Landkreis Limburg-Weilburg