Springe zum Inhalt

Landrat Michael Köberle freute sich über eine Zuwendung von der Max-Stillger-Stiftung

10.000 Mund- und Nasenschutze für die Schülerinnen und Schüler

Limburg-Weilburg. Auch im Landkreis Limburg-Weilburg hat für die Schülerinnen und Schüler nach den Sommerferien der Präsenzunterricht wieder begonnen. Zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus hatte Landrat Michael Köberle alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer schon nach der schrittweisen Öffnung im April und Mai 2020 jeweils mit drei Mund-Nasen-Bedeckungen und einer Stoffmaske versorgt. „Sollte bei unseren Schulen weiterer Bedarf bestehen, steuern wir als Träger natürlich gerne nach“, betonte Landrat Michael Köberle. Vor diesem Hintergrund freute sich der Landrat sehr über eine Zuwendung der Max-Stillger-Stiftung, die dem Landkreis 10.000 Mund- und Nasenschutze für Schülerinnen und Schüler zur Verfügung stellt. „Es ist mir eine große Freude, 10.000 Exemplare an Landrat Michael Köberle übergeben zu können. Die Stiftung lebt vorwiegend von den Menschen in der Region. Von daher ist es den Verantwortlichen aus Vorstand und Kuratorium auch wichtig, die Region zu fördern“, sagte Stillger, der als CDU-Kreistagsabgeordneter auch kommunalpolitisch aktiv ist. Der Landrat zeigte sich begeistert: „Wir erleben seit Beginn der Corona-Pandemie eine große Welle der Hilfsbereitschaft in unserem Landkreis, wofür wir sehr dankbar sind. Es gibt viele Menschen, die aktiv etwas gegen die Ausbreitung des Virus tun. Das bestärkt uns in unserer Meinung, dass wir diese Krise gemeinsam meistern werden“, so Michael Köberle.  © Landkreis Limburg-Weilburg