Springe zum Inhalt

Landrat Michael Köberle freut sich über tollen Start der Berufseinstiegsbegleitung

Limburg-Weilburg. Das von der Agentur für Arbeit und dem Landkreis Limburg-Weilburg gemeinsam finanzierte und vom Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft (bwhw) durchgeführte Projekt „Berufseinstiegsbegleitung – BerEb“ ist erfolgreich gestartet. Nachdem letzten Sommer der Landkreis Limburg-Weilburg als einzige Gebietskörperschaft in ganz Hessen für zwei Jahre die Kofinanzierung zu 50 Prozent übernommen hatte, nehmen zurzeit 120 Haupt- und Förderschülerinnen- und schüler an sechs Schulen im Landkreis an diesem sinnvollen Projekt teil. In allen anderen hessischen Landkreisen findet BerEb nicht mehr statt. Der Kreistag hatte nach den Worten von Landrat Michael Köberle eine entsprechende Entscheidung auf Basis eines Antrags von CDU und SPD getroffen.Zur Zielgruppe gehören in erster Linie Schülerinnen und Schüler, die einen Hauptschulabschluss und anschließend eine Ausbildung anstreben, auf diesem Weg aus unterschiedlichsten Gründen aber besonderer Unterstützung bedürfen. Während ihrer Teilnahme an BerEb unterstützen die Berufseinstiegsbegleiter die Jugendlichen neben dem Erreichen ihres Schulabschlusses insbesondere bei der Berufsorientierung, der Vermittlung in schulische Betriebspraktika, bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz. In den ersten Monaten der Ausbildung helfen sie ferner, sich im Berufsleben zurechtzufinden und Ausbildungsabbrüche zu vermeiden.
Und schon jetzt haben zahlreiche Schülerinnen und Schüler Ausbildungsplatzzusagen für Sommer in der Tasche. Diese ersten Erfolge sind dem Einsatz der Jugendlichen zu verdanken, die in Ferienzeiten freiwillige Betriebspraktika absolviert oder in ihren Praxistagen die Betriebe durch ihre Leistungsbereitschaft überzeugt haben. Besonders erwähnenswert ist, dass in diesen schwierigen Corona-Zeiten viele Betriebe bereit waren, Praktikumsplätze zur Verfügung zu stellen. Die Praktika werden dabei organisiert und begleitet durch die Berufseinstiegsbegleiter des Bildungswerkes. So wird zum Beispiel Marvin Kiefer aus der Leo-Sternberg-Schule Limburg im Sommer eine Ausbildung als Dachdecker bei der Bendel Bedachungs GmbH in Lindenholzhausen beginnen.

Landrat Michael Köberle besuchte deshalb zusammen mit Klaus Kremer, dem Teamleiter der Berufsberatung der Limburger Arbeitsagentur, stellvertretend für viele weitere Betriebe, die im Rahmen von BerEb Ausbildungsplätze anbieten, die Firma Bendel Bedachungen und bedankte sich für die Ausbildungsbereitschaft. Bei dem Besuch führte der Firmeninhaber Christoph Blank aus, dass es den Dachdeckerbetrieb Bendel in Lindenholzhausen bereits seit 1948 gibt. Zu den Aufgaben, die Marvin in den nächsten drei Jahren lernen wird, zählen laut Blank alle Arbeiten rund ums Dach, von der Schiefereindeckung bis zu den Spenglerarbeiten für ganze Dächer in Zink-Stehfalztechnik. Ihm ist dabei eine fundierte Ausbildung junger Menschen sehr wichtig, wobei nicht der Bildungsweg und die Zeugnisse ausschlaggebend sind, sondern dass die Jugendlichen mit Engagement und Interesse den Beruf verstehen und erlernen möchten.

Landrat Köberle hofft nun, dass noch viele – vor allem kleinere und mittlere Unternehmen – dem guten Beispiel folgen werden, damit die Folgen der Corona-Krise abgemildert werden und im Sommer viele Hauptschülerinnen und Hauptschüler ihren Einstieg ins Berufsleben nach ihrem Schulabschluss reibungslos bewerkstelligen können. Sollten noch weitere Betriebe bereit sein, Ausbildungsplätze für Sommer anzubieten, können sie sich gerne an die Agentur für Arbeit (Telefon: 0800 4 5555 20) oder an das bwhw wenden.

Kontakt:
Günther Küster
Koordination BerEb
Westerwaldstraße 4
35781 Weilburg
Mobil: 0151 4415 7479
Mail: kuester.guenther@bwhw.de
www.bwhw.de © Landkreis Limburg-Weilburg