Springe zum Inhalt

Landrat Köberle überreicht Eckhard Sehr den Landesehrenbrief

Runkel-Dehrn. Landrat Michael Köberle hat Eckhard Sehr während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Dehrn im Bürgerhaus den Ehrenbrief des Landes Hessen überreicht. Der Landrat lobte: „Eckhard Sehr hat sich diese Auszeichnung mehr als verdient. Er ist ein Mensch, der auf eine lange ehrenamtliche Tätigkeit im Dienst am Nächsten zurückblicken kann.“

Der frühere Energieberater der Mainkraftwerke war von 1971 bis 1977 Jugendwart der Dehrner Feuerwehr. Von 1977 bis 1985 fungierte er als stellvertretender Wehrführer, ehe er von 1985 bis zum Jahr 2000 als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Dehrn eine Ära prägte. In diese Zeit fällt beispielsweise der Umbau des Dehrner Feuerwehrhauses. Und auch nach seiner Zeit als Wehrführer unterstützt Eckard Sehr seine Dehrner Feuerwehr weiterhin, und zwar bis heute als Ehrenwehrführer und Mitglied des Vorstandes. Von 1988 bis 1996 agierte der 71-Jährige zudem als stellvertretender Runkeler Stadtbrandinspektor. Insgesamt kann Eckhard Sehr auf über 50 Jahre Vorstandsarbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Dehrn zurückschauen. Landrat Michael Köberle würdigte ihn: „Er hat sich mit seinem großen ehrenamtlichen Engagement für die Freiwillige Feuerwehr hier in Dehrn enorme Verdienste erworben. Dieser Einsatz für die Mitmenschen ist wahrlich nicht selbstverständlich und verdient höchste Anerkennung.“ Dies alles war für den Ortsvorsteher und stellvertretenden Vorsitzenden des Feuerwehrvereins Dehrn, Bernd Schäfer, Anlass genug, ihn zur Verleihung des Landesehrenbriefs vorzuschlagen. © Landkreis Limburg-Weilburg