Springe zum Inhalt

Landrat Köberle macht auf Fortbildung für Schulkinderbetreuung aufmerksam

Limburg-Weilburg. „Mit unserem Fortbildungsprogramm für Betreuungskräfte sowie Teilhabeassistentinnen und Teilhabeassistenten, die innerhalb der Schulkinderbetreuung im Landkreis Limburg-Weilburg tätig sind, möchten wir die Qualität innerhalb der ganztägigen Angebote weiter ausbauen sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern stärken.“ Mit diesen Worten macht Landrat Michael Köberle auf das entsprechende Programm des Landkreises für das Schuljahr 2021/22 aufmerksam. Alle Veranstaltungen sind für diese Zielgruppe beitragsfrei.
Neben den Basic-Themen wie Erste Hilfe, Aufsichtspflicht, Kindeswohlsicherung und der Verein als Arbeitgeber enthält das Programm verschiedenste Fortbildungsangebote zu Themen wie dem psychomotorischen Umgang mit Aggressionen, rhythmischen Spielideen und kurzen Songs, funktionellem Storytelling, Kommunikation und vielem mehr. Darüber hinaus werden auch in diesem Jahr wieder mehrere Inhouse-Veranstaltungen angeboten. Ganz neu im Programm sind zwei Netzwerktreffen, welche Gelegenheit zum Kennenlernen, Austauschen und Vernetzen bieten sollen.
„Ich bin sicher, dass wir mit diesen und weiteren Themen auf das Interesse der Betreuerinnen und Betreuer stoßen. Mein Dank gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren unermüdlichen Einsatz. Ich lade alle ein, in unserem Fortbildungsprogramm hilfreiche und anregende Angebote zu finden, die Sie in ihrer täglichen Arbeit voranbringen und unterstützen“, so Landrat Michael Köberle abschließend.
Ansprechpartnerin zum Fortbildungsprogramm ist Tanja Schmidt, Fachdienst Schulen, Schülerbeförderung und BAföG, Schiede 43, 65549 Limburg, Telefon: 06431/296-840, Telefax: 06431/296-406, E-Mail: 50.30@limburg-weilburg.de. © Landkreis Limburg-Weilburg