Springe zum Inhalt

Landrat Köberle gratuliert den Gesundheitspflegekräften zum Examen

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle – zugleich auch Vorsitzender des Aufsichtsrates und der Gesellschafterversammlung des Kreiskrankenhauses in Weilburg – hat 13 frischgebackenen Gesundheitspflegerinnen und einem Gesundheitspfleger nach drei aufregenden Jahren Ausbildung im Kreiskrankenhaus sowie bei den Kooperationspartnern zum bestandenen Examen gratuliert. Neun von ihnen werden auch nach ihrer erfolgreichen Ausbildung für das Kreiskrankenhaus arbeiten. „Unsere 14 Absolventinnen und Absolventen haben sich in den vergangenen drei Jahren zu einer verschworenen Gemeinschaft entwickelt und waren stets mit viel Enthusiasmus bei der Sache. Alle Dozenten hatten immer viel Spaß beim Unterrichten, da es oft etwas zu lachen gab“, so Landrat Köberle. Mit Manuel Schmidt war auch ein männlicher Teilnehmer erfolgreich. Die vielen unterschiedlichen Charaktere sorgten dafür, dass es nie langweilig wurde in den drei Jahren. Auch wenn sich der Kurs als sehr homogene Truppe präsentierte, waren doch die Leistungen der drei Klassenbesten hervorzuheben. Als Beste absolvierte Aline Nickel mit den Noten 1-1-2 (schriftlich/mündlich/praktisch) die Ausbildung. Auf Rang 2 folgten Daniela Al Batti mit den Noten 2-2-1 und Manuel Schmidt mit 2-1-2.
Landrat Köberle hob in diesem Zusammenhang hervor, dass Daniela Al Batti erst 2016 als Geflüchtete ohne Familie und ohne Deutschkenntnisse nach Deutschland gekommen war und somit ein wunderbares Beispiel für gelungene Integration darstellt. „Dass wir an dieser Stelle drei Auszubildende hervorheben, soll die Leistung der anderen Kursteilnehmerinnen nicht schmälern, denn es ist absolut keine Selbstverständlichkeit, dass alle Prüflinge das Examen im ersten Anlauf erfolgreich bestanden haben. Aus internen Statistiken wissen wir, dass es nur ganz wenige Schulen gibt, an denen alle Prüflinge den Examensmarathon im ersten Anlauf geschafft haben. Alle 14 Prüfungsabschnitte müssen erfolgreich abgeschlossen werden, jede Prüfungsarbeit wird von zwei Fachprüfern unabhängig bewertet. Und während der mündlichen Prüfung müssen sich die Auszubildenden auch den kritischen Fragen der Prüfungsausschussvorsitzenden des Regierungspräsidiums Darmstadt stellen“, betonte Landrat Michael Köberle abschließend, um danach Daniela Al Batti, Ronja Arnold, Gül-Pinar Cakir, Sandra Kostka, Rebecca Kröner, Josephine Möcks, Aline Nickel, Elena Odenwald, Dareena Ricker, Christine Riemer, Manuel Schmidt, Elif Sözen, Hannah Stahl und Marcella Ventrella die Zeugnisse zu übergeben. © Landkreis Limburg-Weilburg