Springe zum Inhalt

Landkreis versorgt Schülerinnen und Schüler mit Schutzmasken

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle hat in einer Videokonferenz gemeinsam mit Vertretern des Staatlichen Schulamtes, des Kreiselternbeirates und der Kreisschülervertretung die gute Kommunikation hinsichtlich des Schulbetriebes während der Corona-Pandemie betont. Insbesondere das vom Landkreis Limburg-Weilburg bereits Anfang November eingeführte Wechselmodell ab der Jahrgangsstufe 7 stieß bei allen Beteiligten auf große Zustimmung und sorgte auch für eine geringere Auslastung im Schulbusverkehr. Gerade dieser Punkt hatte insbesondere dem Kreiselternbeirat zu Beginn des Schulbetriebs nach den Herbstferien sehr am Herzen gelegen.
Landrat Köberle machte in dem Gespräch deutlich, dass der Landkreis nun auch in den Grundschulen eine dringende Empfehlung zum Tragen einer Schutzmaske aussprechen wird. Während der Präsenzunterricht in den Jahrgangsstufen 1 bis 6 auf Basis einer Entscheidung des Hessischen Kultusministeriums nach den Weihnachtsferien zunächst ausgesetzt wird, wird er ab Jahrgangsstufe 7 generell durch Distanzunterricht ersetzt, lediglich die Abschlussklassen sollen weiterhin in Präsenz unterrichtet werden. Hinsichtlich des Präsenzunterrichts für die Abschlussklassen gilt, dass durchgängig der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden muss. Dafür können Lerngruppen auf unterschiedliche Räume aufgeteilt werden, wobei die Lehrkraft dann für beide Teilgruppen zuständig ist. Wenn ein vergleichbarer Lernerfolg sichergestellt wird, kann der Präsenzunterricht auch phasenweise durch Distanzunterricht ersetzt werden. Somit kann in diesen Fällen auch das bereits vor Weihnachten praktizierte Wechselmodell zur Anwendung kommen.

„Die Buslinien werden auch ab Montag ganz normal nach Fahrplan unterwegs sein“, sagte Landrat Köberle zu. Zudem gab der Landrat bekannt, dass der Landkreis Limburg-Weilburg alle Schülerinnen und Schüler, die nach den Weihnachtsferien im Präsenzunterricht sein werden, kostenlos mit FFP2-Schutzmasken ausstatten wird. Die ersten Lieferungen sind bereits am Freitag, 8. Januar 2021, in den Schulen eingegangen. © Landkreis Limburg-Weilburg